TalaNia’s Gedanken

…hier findet ihr alle meine Texte, die ich auf Facebook gepostet habe. Texte aus der Räucherwelt, Texte aus der Praxis, Themen die mich beschäftigen.

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

21 Feb 2020, 7:31

TalaNia

** Neues aus der Räucherwelt **

Beim Kauf der Heilkräuterkerze "Frühlings Tag- und Nachgleiche" erhaltet ihr die passende Räuchermischung kostenfrei dazu (gilt nur beim Kauf über den Onlineshop...)

raeucherwerk-kaufen.de

#talania #heilkräuterkerzen #räuchermischung #jahreskreisfest #räucherwelt
... weiterlesenSee Less

** Neues aus der Räucherwelt **

Beim Kauf der Heilkräuterkerze Frühlings Tag- und Nachgleiche erhaltet ihr die passende Räuchermischung kostenfrei dazu (gilt nur beim Kauf über den Onlineshop...)

https://raeucherwerk-kaufen.de

#talania #heilkräuterkerzen #räuchermischung #jahreskreisfest #räucherwelt

18 Feb 2020, 20:13

TalaNia

Erkenntnis ist jetzt!

Es ist an der Zeit, sich zu besinnen und das zu tun, was vorgesehen ist... der Erkenntnis sei dank... meine Seele jubiliert.

Das Buch des Lebens hat viele Seiten und so kommt es schon einmal vor, dass wir die eine oder andere Seite übersehen, die eine oder andere Seite nicht verstehen. Wichtig ist jedoch nur - dass wir noch einmal auf diese Seiten zurückblättern und hinschauen, verstehen und verinnerlichen.

Die Geschichten des Lebens verändern sich ständig, alles fließt und auch, wenn man glaubt, jetzt hat man seinen Weg gefunden kann es durchaus sein, dass wir ein Kapitel aus unserem Lebensbuch nicht richtig wahrgenommen haben. Das fühlt sich ein wenig so an, als hätte man sich verlaufen, sich verloren, hängt fest in einer Schleife, die man nicht so schnell wieder verlassen kann. Doch wir haben wunderbare Begleiter an unserer Seite in Form von nahen Menschen oder auch der Spirits, die einem immer wieder Hinweise geben...

Die Zeit, die wir benötigen, um diese Dinge zu erkennen ist keine verlorene Zeit, denn sie bringt uns Erkenntnisse, die wir nutzen können, aus denen wir unsere Erfahrungen ziehen. Wichtig ist nur, dass wir erkennen... und dann bewusst verändern. Mit jeder Stufe, die wir zu uns selbst erklimmen, steigen wir auf...wir erweitern unser Wissen, vieles was verborgen schien, huscht ins Bewusstsein - auch was sich bisher gut vor uns versteckt hat. Die Entwicklungen, die wir machen, fallen teils heftig, teils überfordernd über uns herein. Manchmal wissen wir gar nicht, wie wir damit umgehen sollen... doch irgendwann liegt der Weg absolut klar vor uns und dann wissen wir, wir haben erkannt.

Und noch etwas zu den heftigen energetischen Zeiten - ich bin mir sehr sicher, Portaltage hin oder her, für uns, die wir auf unserem Weg sind, sind die Tore ständig geöffnet und wir werden immer wieder auf die Probe gestellt, geprüft sozusagen, ob wir dem auch Standhalten, was sich uns da zeigt. Also sollten wir aufhören zu jammern und uns besinnen, WER und WAS wir sind. Solange wir uns bewusst sind, dass wir körperlich im HIER und JETZT sind und auf uns achten müssen, desto freier kann unsere Seele ihre Informationen Stück für Stück an uns weitergeben. Unsere Seele weiß, wo sie zuhause ist, sie weiß auch, dass sie dahin zurückkehrt, doch unsere Aufgaben haben wir in körperlicher Form HIER zu erfüllen. Je mehr Erkenntnisse wir sammeln und sie - vor allem - auch anwenden, umso mehr sind wir in der Lage, auf uns zu achten und unser Wissen denjenigen zur Verfügung zu stellen, die es auch wirklich wollen.

...viele Seiten habe ich überlesen, doch ich habe erkannt und werde nun verändern...<3

(Bild von Mystic Art Design auf Pixabay)

#talania #wegezudir #erkenntnis
... weiterlesenSee Less

Erkenntnis ist jetzt!

Es ist an der Zeit, sich zu besinnen und das zu tun, was vorgesehen ist... der Erkenntnis sei dank... meine Seele jubiliert. 

Das Buch des Lebens hat viele Seiten und so kommt es schon einmal vor, dass wir die eine oder andere Seite übersehen, die eine oder andere Seite nicht verstehen. Wichtig ist jedoch nur - dass wir noch einmal auf diese Seiten zurückblättern und hinschauen, verstehen und verinnerlichen.

Die Geschichten des Lebens verändern sich ständig, alles fließt und auch, wenn man glaubt, jetzt hat man seinen Weg gefunden kann es durchaus sein, dass wir ein Kapitel aus unserem Lebensbuch nicht richtig wahrgenommen haben. Das fühlt sich ein wenig so an, als hätte man sich verlaufen, sich verloren, hängt fest in einer Schleife, die man nicht so schnell wieder verlassen kann. Doch wir haben wunderbare Begleiter an unserer Seite in Form von nahen Menschen oder auch der Spirits, die einem immer wieder Hinweise geben...

Die Zeit, die wir benötigen, um diese Dinge zu erkennen ist keine verlorene Zeit, denn sie bringt uns Erkenntnisse, die wir nutzen können, aus denen wir unsere Erfahrungen ziehen. Wichtig ist nur, dass wir erkennen... und dann bewusst verändern. Mit jeder Stufe, die wir zu uns selbst erklimmen, steigen wir auf...wir erweitern unser Wissen, vieles was verborgen schien, huscht ins Bewusstsein - auch was sich bisher gut vor uns versteckt hat. Die Entwicklungen, die wir machen, fallen teils heftig, teils überfordernd über uns herein. Manchmal wissen wir gar nicht, wie wir damit umgehen sollen... doch irgendwann liegt der Weg absolut klar vor uns und dann wissen wir, wir haben erkannt. 

Und noch etwas zu den heftigen energetischen Zeiten - ich bin mir sehr sicher, Portaltage hin oder her, für uns, die wir auf unserem Weg sind, sind die Tore ständig geöffnet und wir werden immer wieder auf die Probe gestellt, geprüft sozusagen, ob wir dem auch Standhalten, was sich uns da zeigt. Also sollten wir aufhören zu jammern und uns besinnen, WER und WAS wir sind. Solange wir uns bewusst sind, dass wir körperlich im  HIER und JETZT sind und auf uns achten müssen, desto freier kann unsere Seele ihre Informationen Stück für Stück an uns weitergeben. Unsere Seele weiß, wo sie zuhause ist, sie weiß auch, dass sie dahin zurückkehrt, doch unsere Aufgaben haben wir in körperlicher Form HIER zu erfüllen. Je mehr Erkenntnisse wir sammeln und sie - vor allem - auch anwenden, umso mehr sind wir in der Lage, auf uns zu achten und unser Wissen denjenigen zur Verfügung zu stellen, die es auch wirklich wollen.

...viele Seiten habe ich überlesen, doch ich habe erkannt und werde nun verändern...

Comment on Facebook

Danke 💜🌠💜

🙏🏼💜

Wonderful 🌬🕊💙🙏

17 Feb 2020, 20:40

TalaNia

Ruhe

Stille, in sich gehen, alles so sein lassen wie es gerade ist...

In Ruhe den eigenen Weg gehen... in Ruhe die Menschen begleiten... in Ruhe das Wissen erweitern... in Ruhe diese Wissen den Menschen zur Verfügung zu stellen. Überhaupt die Ruhe genießen, mit Menschen, die uns Nahe stehen, mit Menschen, die uns begleiten. Das Miteinander in Ruhe und Frieden genießen, die Gemeinschaft voranbringen.

Ruhe, den inneren persönlichen Kreis für die vielleicht wenigen innigen Verbindungen öffnen, ebenso das Herz, die Seele. Lebewesen wahrnehmen - alle, so wie sie sind, so wie sie sich zeigen - ohne wenn und aber.

Tief in uns gekehrt, tief in uns ruhend... kein Sturm kann uns etwas anhaben. Jeder für sich, alle gemeinsam - so kann Frieden einkehren. Im Innen so Außen und natürlich im Außen so Innen. So zieht die Zufriedenheit ein, das hinterher Hetzen nach Anerkennung, nach Urkunden und Abschlüssen, nach immer Höher und Weiter würde keine Rolle mehr spielen. Denn wir wissen ja sowieso alle all das, was uns unsere Seele zuflüstert. Wir brauchen die Ruhe, sie zu hören.

Die explosive Kraft entsteht aus der Ruhe, die Ideen fliegen aus der Ruhe ins Tun, die Energien sammeln sich für die Zeit nach der Stille. Mal fünfe gerade sein lassen, nicht alles auf die Goldwaage legen, die Menschen so sein lassen, drüber hinweg sehen - eben einfach nur gechillt sein. Wie nach einer Auszeit auf einer kleinen, einsamen Insel, auf der wir natürlich überhaupt nicht einsam sind. Sonnenbeschienen, das Meer singt uns ein Lied, leise säuselnd kräuseln sich die Wellen und rollen seicht auf den Strand. Die Wärme tut uns gut, wir fangen wieder an, uns zu fühlen und dann merken wir es schon... die Ruhe, sie tut uns gut... mehr als das, wir fühlen die Stärke, die Kraft, die zurückkehrt.

So ziehe dich immer wieder einmal auf deine persönliche Inseln, in deinen inneren Garten, in dein Herzensfeld oder wo auch immer zurück - für einen kurzen Moment und fühle sie, die Ruhe. Lasse sie Besitz von dir ergreifen, lasse dich von ihr einhüllen und dann... dann fühlst du, wie alles zurückkehrt.

Wilde Ideen haben dann keine Chance mehr, weil du genau weißt, was du willst. Weil dann die Ideen, die wirklich wichtig sind, hervortreten und um ihre Erfüllung bitten. Wunderbar <3

(Bild von TPHeinz auf Pixabay)

#talania #ruhe
... weiterlesenSee Less

Ruhe

Stille, in sich gehen, alles so sein lassen wie es gerade ist...

In Ruhe den eigenen Weg gehen... in Ruhe die Menschen begleiten... in Ruhe das Wissen erweitern... in Ruhe diese Wissen den Menschen zur Verfügung zu stellen. Überhaupt die Ruhe genießen, mit Menschen, die uns Nahe stehen, mit Menschen, die uns begleiten. Das Miteinander in Ruhe und Frieden genießen, die Gemeinschaft voranbringen.

Ruhe, den inneren persönlichen Kreis für die vielleicht wenigen innigen Verbindungen öffnen, ebenso das Herz, die Seele. Lebewesen wahrnehmen - alle, so wie sie sind, so wie sie sich zeigen - ohne wenn und aber.

Tief in uns gekehrt, tief in uns ruhend... kein Sturm kann uns etwas anhaben. Jeder für sich, alle gemeinsam - so kann Frieden einkehren. Im Innen so Außen und natürlich im Außen so Innen. So zieht die Zufriedenheit ein, das hinterher Hetzen nach Anerkennung, nach Urkunden und Abschlüssen, nach immer Höher und Weiter würde keine Rolle mehr spielen. Denn wir wissen ja sowieso alle all das, was uns unsere Seele zuflüstert. Wir brauchen die Ruhe, sie zu hören.

Die explosive Kraft entsteht aus der Ruhe, die Ideen fliegen aus der Ruhe ins Tun, die Energien sammeln sich für die Zeit nach der Stille. Mal fünfe gerade sein lassen, nicht alles auf die Goldwaage legen, die Menschen so sein lassen, drüber hinweg sehen - eben einfach nur gechillt sein. Wie nach einer Auszeit auf einer kleinen, einsamen Insel, auf der wir natürlich überhaupt nicht einsam sind. Sonnenbeschienen, das Meer singt uns ein Lied, leise säuselnd kräuseln sich die Wellen und rollen seicht auf den Strand. Die Wärme tut uns gut, wir fangen wieder an, uns zu fühlen und dann merken wir es schon... die Ruhe, sie tut uns gut... mehr als das, wir fühlen die Stärke, die Kraft, die zurückkehrt. 

So ziehe dich immer wieder einmal auf deine persönliche Inseln, in deinen inneren Garten, in dein Herzensfeld oder wo auch immer zurück - für einen kurzen Moment und fühle sie, die Ruhe. Lasse sie Besitz von dir ergreifen, lasse dich von ihr einhüllen und dann... dann fühlst du, wie alles zurückkehrt. 

Wilde Ideen haben dann keine Chance mehr, weil du genau weißt, was du willst. Weil dann die Ideen, die wirklich wichtig sind, hervortreten und um ihre Erfüllung bitten. Wunderbar

Comment on Facebook

So schön... gibts dazu ne Räuchermischung ?

17 Feb 2020, 15:23

TalaNia

Rune Thurisaz

Was für eine wunderbare Rune. In Verbindung mit der Räuchermischung (natürlich nicht nur...) wird ihre Kraft spürbar, fühlbar und fast scheint es, als würde diese Kraft und Energie auch im eigenen Körper integriert. Das ist heftig, fühlt es sich doch etwas an, wie zerrissen und zugleich wieder zusammengeflickt zu werden. Spiele ich mit dem Namen dieser Rune, lasse sie in unterschiedlichen Längen und Lauten aus mir heraus, durchfährt es meinen gesamten Körper mit einem riesigen Schauer. Es scheint fast nicht abschätzbar, welche ungeheure Kraft, welch ein Schutz sich dahinter verbirgt. Ich spüre, ich darf behutsam mit ihr umgehen, will ich nicht von einer gewaltigen Woge mitgerissen werden - wohin, ich weiß es ehrlich gesagt nicht... Doch weiß ich, sie bildet meinen größten Schutz und fast muss ich lächeln, wenn ich mir vorstelle, wie ich den Hammer schwinge, wenn ich wieder mal am Aufräumen und Grenzen setzen bin. Und sehr spannend, wie ich mich seit einiger Zeit sehr intensiv mit Leben und Tod beschäftige - da war sie noch gar nicht präsent in meinem Leben - es scheint, als hätte sie sich bereits da angekündigt.

Die Räuchermischung dieser Rune allein verwendet ist schon heftig, zusammen mit der Rune, dem Runenzeichen ist sie der Hammer... was natürlich kein Zufall ist 😉

Seit kurzem befinde ich mich auf dem Lehrpfad der Runen und werde hier immer wieder berichten, da es zu den Runen ja auch die Räuchermischungen gibt.

Eines habe ich bereits jetzt verstanden, nicht ich beschäftige mich mit den Runen, nein... sie beschäftigen sich mit mir. Sie entscheiden, was ich erfahren darf, wann, zu welcher Zeit. Ich habe keinerlei Interesse an "fremder Lektüre" - ich lese nur, was mein Lehrer mir zur Verfügung stellt... das haben mir meine Spirits geraten... ich bin gespannt, wie sich alles entwickelt...

#talania #runenmischungen #runenset #lehrpfad
... weiterlesenSee Less

Rune Thurisaz

Was für eine wunderbare Rune. In Verbindung mit der Räuchermischung (natürlich nicht nur...) wird ihre Kraft spürbar, fühlbar und fast scheint es, als würde diese Kraft und Energie auch im eigenen Körper integriert. Das ist heftig, fühlt es sich doch etwas an, wie zerrissen und zugleich wieder zusammengeflickt zu werden. Spiele ich mit dem Namen dieser Rune, lasse sie in unterschiedlichen Längen und Lauten aus mir heraus, durchfährt es meinen gesamten Körper mit einem riesigen Schauer. Es scheint fast nicht abschätzbar, welche ungeheure Kraft, welch ein Schutz sich dahinter verbirgt. Ich spüre, ich darf behutsam mit ihr umgehen, will ich nicht von einer gewaltigen Woge mitgerissen werden - wohin, ich weiß es ehrlich gesagt nicht... Doch weiß ich, sie bildet meinen größten Schutz und fast muss ich lächeln, wenn ich mir vorstelle, wie ich den Hammer schwinge, wenn ich wieder mal am Aufräumen und Grenzen setzen bin. Und sehr spannend, wie ich mich seit einiger Zeit sehr intensiv mit Leben und Tod beschäftige - da war sie noch gar nicht präsent in meinem Leben - es scheint, als hätte sie sich bereits da angekündigt. 

Die Räuchermischung dieser Rune allein verwendet ist schon heftig, zusammen mit der Rune, dem Runenzeichen ist sie der Hammer... was natürlich kein Zufall ist ;-) 

Seit kurzem befinde ich mich auf dem Lehrpfad der Runen und werde hier immer wieder berichten, da es zu den Runen ja auch die Räuchermischungen gibt.

Eines habe ich bereits jetzt verstanden, nicht ich beschäftige mich mit den Runen, nein... sie beschäftigen sich mit mir. Sie entscheiden, was ich erfahren darf, wann, zu welcher Zeit. Ich habe keinerlei Interesse an fremder Lektüre - ich lese nur, was mein Lehrer mir zur Verfügung stellt... das haben mir meine Spirits geraten... ich bin gespannt, wie sich alles entwickelt...

#talania #runenmischungen #runenset #lehrpfad

17 Feb 2020, 13:46

TalaNia

...sehr empfehlenswert, absolut netter Kontakt, ich bin auf meine Trommeltasche sehr gespannt...Bonjour
Je suis un peu dépassée par mon succès ces jours, ci.. Je crée de nombreux motifs personnalisés pour des housses de tambour ou des robes. C'est un travail que j'adore mais qui prend du temps.
Si mes clients m'y autorisent, je pourrai vous montrer mes dernières réalisations.
D'ici là, je dois porter mon délai de réalisation à 3 semaines-1 mois pour les housses de tambour personnalisées, 6 semaines pour une robe /cape/tunique dont je devrai créer les broderies.
Si vous avez besoin de votre commande pour une date impérative, je vous invite à me contacter rapidement 😊
... weiterlesenSee Less

...sehr empfehlenswert, absolut netter Kontakt, ich bin auf meine Trommeltasche sehr gespannt...

17 Feb 2020, 10:22

TalaNia

... weiterlesenSee Less

Video image

15 Feb 2020, 17:49

TalaNia

** Neues aus der Räucherwelt **

Räuchermischung Momentaufnahme

Entstanden aus dem Moment heraus… aus einem wunderbaren Moment des Hinabtauchens in das eigene Ich. Wie ein magisches Funkeln durchdringt dich die Erkenntnis dieses einen Moments, der so berührend, so emotional ist. Schaue hin, jetzt, denn nur so kannst du die Magie deines Lebens fühlen.

Shop: raeucherwerk-kaufen.de/produkt/momentaufnahme-heilstein-raeuchermischung/

#talania #räucherwelt #räucherwerkkaufen #momentaufnahme #Räuchermischung
... weiterlesenSee Less

** Neues aus der Räucherwelt **

Räuchermischung Momentaufnahme

Entstanden aus dem Moment heraus… aus einem wunderbaren Moment des Hinabtauchens in das eigene Ich. Wie ein magisches Funkeln durchdringt dich die Erkenntnis dieses einen Moments, der so berührend, so emotional ist. Schaue hin, jetzt, denn nur so kannst du die Magie deines Lebens fühlen.

Shop: https://raeucherwerk-kaufen.de/produkt/momentaufnahme-heilstein-raeuchermischung/

#talania #Räucherwelt #RäucherwerkKaufen #Momentaufnahme #Räuchermischung

13 Feb 2020, 8:02

TalaNia

Sei der Mensch, der DU sein willst, verstelle Dich nicht und vor allem... ärgere Dich nicht darüber, wie Du bist <3 ... weiterlesenSee Less

Comment on Facebook

Danke

So ist es 👍🥰 den du bist einzigartig.

12 Feb 2020, 20:07

TalaNia

...so ist das Leben

Nicht immer geht alles so, wie wir es uns wünschen. Und oft gerät alles durcheinander, wenn es sich scheinbar vorher geordnet hat.

Das Leben mit seinen vielfältigen Facetten stellt uns ab und an mal wieder ein Bein... ich nenne es - schon fast liebevoll - Übungsaufgaben. Die geistige Welt überprüft, ob wir verstanden haben... die Lektionen, die es zu lernen gilt. Und damit sie sicher gehen kann, dass es auch wirklich so ist, bekommen wir solange das eine oder andere unter die Nase gehalten, bis es sitzt. Tief in unserem Inneren, so dass uns die Dinge, die uns triggern, nichts mehr anhaben können... bis wir hingeschaut haben... bis wir bereit sind, mit uns selbst zu arbeiten.

Wenn wir die meist sanften Aufforderungen - bei uns hinzusehen - nicht gleich verstehen, werden diese Aufforderungen allerdings intensiver. Hören wir dann noch immer nicht hin, kommen körperliche Reaktionen dazu und so steigert es sich immer mehr...

Doch was macht es uns so schwer, bei uns selbst hinzusehen? Ist es die Erkenntnis, nichts wert zu sein... fühlen wir uns überhaupt... haben wir Angst vor dem "nicht gemocht werden"? Haben wir Sorge vor Kummer und Schmerz? Doch warum denken wir immer an diese negativen Dinge anstatt in unserem Leben das Glück zu sehen, die Wärme und Liebe, das Licht und die tausend Möglichkeiten, etwas zu verändern. Warum erkennen wir nicht, dass es nur an uns selbst liegt, alles zu wandeln statt immer die Erwartungen bei anderen zu haben?

Das Leben ist eine Aufforderung des Wachstums, des Hinsehens, des Genießens, des Miteinander, der Liebe. Im Innen so Außen, im Außen so Innen - machen wir dem Leben eine Ansage zum Glücklichsein. Ich weiß, so leicht und einfach ist das nicht, doch versuchen wir es wenigstens, sonst werden wir nie wissen, wie es hätte sein können...trauen wir uns, lasst uns verrückt sein, Lachen, Lieben wen und was wir wollen, ohne uns von den unsichtbaren Fäden anderer lenken zu lassen. Lernen wir unsere Lektionen, hören wir hin, auch und vor allem bei uns selbst, dann wird es auch was mit dem Leben.

Ich liebe das Leben, auch wenn heute so ein Tag war, den ich gerne wieder streichen möchte. So freue ich mich auf die Verrücktheiten, die mir noch so über den Weg laufen, denn so ist das Leben <3

(Bild von Stefan Keller auf Pixabay)

#talania #wegeZuDir #Leben
... weiterlesenSee Less

...so ist das Leben

Nicht immer geht alles so, wie wir es uns wünschen. Und oft gerät alles durcheinander, wenn es sich scheinbar vorher geordnet hat.

Das Leben mit seinen vielfältigen Facetten stellt uns ab und an mal wieder ein Bein... ich nenne es - schon fast liebevoll - Übungsaufgaben. Die geistige Welt überprüft, ob wir verstanden haben... die Lektionen, die es zu lernen gilt. Und damit sie sicher gehen kann, dass es auch wirklich so ist, bekommen wir solange das eine oder andere unter die Nase gehalten, bis es sitzt. Tief in unserem Inneren, so dass uns die Dinge, die uns triggern, nichts mehr anhaben können... bis wir hingeschaut haben... bis wir bereit sind, mit uns selbst zu arbeiten.

Wenn wir die meist sanften Aufforderungen - bei uns hinzusehen - nicht gleich verstehen, werden diese Aufforderungen allerdings intensiver. Hören wir dann noch immer nicht hin, kommen körperliche Reaktionen dazu und so steigert es sich immer mehr... 

Doch was macht es uns so schwer, bei uns selbst hinzusehen? Ist es die Erkenntnis, nichts wert zu sein... fühlen wir uns überhaupt... haben wir Angst vor dem nicht gemocht werden? Haben wir Sorge vor Kummer und Schmerz? Doch warum denken wir immer an diese negativen Dinge anstatt in unserem Leben das Glück zu sehen, die Wärme und Liebe, das Licht und die tausend Möglichkeiten, etwas zu verändern. Warum erkennen wir nicht, dass es nur an uns selbst liegt, alles zu wandeln statt immer die Erwartungen bei anderen zu haben?

Das Leben ist eine Aufforderung des Wachstums, des Hinsehens, des Genießens, des Miteinander, der Liebe. Im Innen so Außen, im Außen so Innen - machen wir dem Leben eine Ansage zum Glücklichsein. Ich weiß, so leicht und einfach ist das nicht, doch versuchen wir es wenigstens, sonst werden wir nie wissen, wie es hätte sein können...trauen wir uns, lasst uns verrückt sein, Lachen, Lieben wen und was wir wollen, ohne uns von den unsichtbaren Fäden anderer lenken zu lassen. Lernen wir unsere Lektionen, hören wir hin, auch und vor allem bei uns selbst, dann wird es auch was mit dem Leben. 

Ich liebe das Leben, auch wenn heute so ein Tag war, den ich gerne wieder streichen möchte. So freue ich mich auf die Verrücktheiten, die mir noch so über den Weg laufen, denn so ist das Leben

Comment on Facebook

Ja, genau so ist es. Als meine Mama am Schluss krank und eingeschränkt war, hat sie zu mir gesagt: In meinem Leben bereue ich die Dinge am meisten, welche ich nicht gemacht habe! Das habe ich mir sehr zu Herzen genommen, seit dem fallen mir die Schritte in die Veränderung noch leichter!

12 Feb 2020, 8:29

TalaNia

...was für ein Tag, geht schon mit Chaos los... es kann nur besser werden ... weiterlesenSee Less

Comment on Facebook

Jep bei mir seit gestern ♥️

Ach ja, tief durchatmen und ruhig bleiben...

Stimmt... Vorhin ist Mama im Keller gefallen... Jetzt geht es ihr erstmal gut...

Oh... was ist los?

10 Feb 2020, 19:52

TalaNia

...die geistige Welt

Vorab möchte ich sagen, dass meine Worte nicht im geringsten das Umfassen können, was die geistige Welt darstellt. Und doch fühle ich mich dazu gerufen, etwas dazu zu schreiben...

Lassen wir uns auf die geistige Welt ein, können wir Dinge erleben, die wir nie für möglich gehalten hätten. Dazu ist ein offener Geist von Nöten und der unbändige Glaube daran, dass sie existiert - die geistige Welt.

Diese Dinge können - aus unserer Sicht - entweder positiv oder negativ sein... wobei die geistige Welt nicht in gut oder schlecht unterscheidet sondern einfach nur in... es ist so wie es ist. Wir Menschen werten, denn wir sind es in dieser Dualität nicht anders gewöhnt und fallen immer wieder darauf hinein.

Diese Dinge sind - aus Sicht der geistigen Welt - immer zu etwas "gut". Denn wenn wir wieder eine Aufgabe erledigt haben, können wir wachsen und wenn wir wachsen, hat sich unser Wissen vermehrt. So können wir Schritt für Schritt in die für uns vorgesehene Richtung gehen und hier Gutes tun - für uns selbst, evtl. - wer sich gerufen fühlt - auch für andere.

Oft wird allerdings die geistige Welt dafür hergenommen, ein eigenes Süppchen zu kochen - der Deckmantel dieser Welt scheint groß und weit, so passen die einen oder anderen Menschen darunter, die sich alles so hinbiegen, wie es für sie gerade passt. Ein oft gehörter Ausspruch ist: "du musst....." Übermittelt die geistige Welt wirklich solche Sätze? Wo sie doch unseren freien Willen achtet, der über allem steht und wir daraufhin überhaupt nichts müssen... für die die Liebe so selbstverständlich ist, mit der wir uns hier auf Erden so schwer tun... die unseren Lebensplan, unsere Lebensaufgabe so gut kennt, weil sie unsere Seelen kennt...

Auch oft gehört: "ich weiß das alles schon, ich habe eine gute Anbindung an die geistige Welt - aha - Glückwunsch! Doch stellt sich mir dann oft die Frage: ...und warum hast du dein Leben noch nicht gefunden...

Wissen wir wirklich alles schon? Wer sind wir, dass wir uns anmaßen, alles zu wissen? Wir sind weder perfekt noch allwissend, denn das würde bedeuten, dass diese Seele ihr ganzes Wissen in das Bewusstsein desjenigen Menschen hineingespült hätte und... ich glaube, dass würde der gar nicht aushalten... Wir sind weit davon entfernt, alles zu wissen, doch mit jedem Schritt nach vorne, mit jedem an uns selbst arbeiten, wird ein wenig mehr des vorhandenen Wissens in unser Bewusstsein verbracht.

Die geistige Welt reguliert alles so, wie es für jeden einzelnen von uns richtig ist und stets zu unserem Besten... auch wenn wir nicht wissen, was das ist.

Demut und Dankbarkeit stehen für mich ganz oben, wenn es um das Miteinander mit der geistigen Welt geht und ich freue mich sehr, dass sich mich an die Hand nimmt. Denn von ihr kann ich lernen, mit ihr bleibe ich gelassen, mit ihr kann ich lieben <3

(Bild von Stefan Keller auf Pixabay.com)
... weiterlesenSee Less

...die geistige Welt

Vorab möchte ich sagen, dass meine Worte nicht im geringsten das Umfassen können, was die geistige Welt darstellt. Und doch fühle ich mich dazu gerufen, etwas dazu zu schreiben...

Lassen wir uns auf die geistige Welt ein, können wir Dinge erleben, die wir nie für möglich gehalten hätten. Dazu ist ein offener Geist von Nöten und der unbändige Glaube daran, dass sie existiert - die geistige Welt. 

Diese Dinge können - aus unserer Sicht - entweder positiv oder negativ sein... wobei die geistige Welt nicht in gut oder schlecht unterscheidet sondern einfach nur in... es ist so wie es ist. Wir Menschen werten, denn wir sind es in dieser Dualität nicht anders gewöhnt und fallen immer wieder darauf hinein. 

Diese Dinge sind - aus Sicht der geistigen Welt - immer zu etwas gut. Denn wenn wir wieder eine Aufgabe erledigt haben, können wir wachsen und wenn wir wachsen, hat sich unser Wissen vermehrt. So können wir Schritt für Schritt in die für uns vorgesehene Richtung gehen und hier Gutes tun - für uns selbst, evtl. - wer sich gerufen fühlt - auch für andere.

Oft wird allerdings die geistige Welt dafür hergenommen, ein eigenes Süppchen zu kochen - der Deckmantel dieser Welt scheint groß und weit, so passen die einen oder anderen Menschen darunter, die sich alles so hinbiegen, wie es für sie gerade passt. Ein oft gehörter Ausspruch ist: du musst.....  Übermittelt die geistige Welt wirklich solche Sätze? Wo sie doch unseren freien Willen achtet, der über allem steht und wir daraufhin überhaupt nichts müssen... für die die Liebe so selbstverständlich ist, mit der wir uns hier auf Erden so schwer tun... die unseren Lebensplan, unsere Lebensaufgabe so gut kennt, weil sie unsere Seelen kennt...

Auch oft gehört: ich weiß das alles schon, ich habe eine gute Anbindung an die geistige Welt - aha - Glückwunsch! Doch stellt sich mir dann oft die Frage: ...und warum hast du dein Leben noch nicht gefunden...

Wissen wir wirklich alles schon? Wer sind wir, dass wir uns anmaßen, alles zu wissen? Wir sind weder perfekt noch allwissend, denn das würde bedeuten, dass diese Seele ihr ganzes Wissen in das Bewusstsein desjenigen Menschen hineingespült hätte und... ich glaube, dass würde der gar nicht aushalten... Wir sind weit davon entfernt, alles zu wissen, doch mit jedem Schritt nach vorne, mit jedem an uns selbst arbeiten, wird ein wenig mehr des vorhandenen Wissens in unser Bewusstsein verbracht. 

Die geistige Welt reguliert alles so, wie es für jeden einzelnen von uns richtig ist und stets zu unserem Besten... auch wenn wir nicht wissen, was das ist. 

Demut und Dankbarkeit stehen für mich ganz oben, wenn es um das Miteinander mit der geistigen Welt geht und ich freue mich sehr, dass sich mich an die Hand nimmt. Denn von ihr kann ich lernen, mit ihr bleibe ich gelassen, mit ihr kann ich lieben

Comment on Facebook

Demut und Dankbarkeit, da geh ich mit <3 Alles wissen? Grad heute habe ich das Gefühl , dass ich nichts weiß 🙁 Fühl mich wie ein Spielball, Emotionen sind heute (nach meinem Ermessen) negativ. Unsicherheit, Wut (auf was auch immer) und eine Prise verzweifelte Handlungsunfähigkeit ... Hoffe nach diesem Durchrütteln heute kann ich morgen wieder klarer sehen. Danke für Deine Worte - passen wie Faust aufs Auge 😘

10 Feb 2020, 10:06

TalaNia

VERTRAUEN ist die Ausgangsbasis jedes Gelingens. Es steigert den Selbstwert, lässt uns wachsen und lieben.
#talania #vertrauen
... weiterlesenSee Less

09 Feb 2020, 16:35

TalaNia

...mit allen Konsequenzen

Entscheiden wir uns für den Weg zu uns selbst, sollten wir uns bewusst werden, dass er stets mit allen Konsequenzen zu gehen ist. Nichts bleibt ohne Antwort, ob sie uns gefällt oder nicht, nichts bleibt ohne Reaktion... Doch sind wir auch tatsächlich bereit, diesen Weg zu gehen, auch wenn wir nicht wissen, welche Konsequenzen auf diesem Weg liegen... sind wir bereit, uns auch von lieb gewonnenen Angewohnheiten, Freunden, Partner oder Einstellungen zu lösen, um genau diesen Weg zu gehen?

Natürlich können wir uns jederzeit neu Entscheiden... drehen wir um... gehen wir weiter. Doch wenn ein Weg bereits "fortgeschritten" ist, wir die wunderbaren Dinge erfahren haben, die Glücksmomente.... die Geschenke der geistigen Welt erhalten haben...das Wissen, dass sich ausbreitet - drehen wir dann noch um oder sagen: ach nö, ich will das alte Leben wiederhaben?

Besonders schwer ist es, wenn der Partner das Gefühl hat, abgehangen zu werden... nicht mitzukommen in der Entwicklung... Die Gründe dafür sind vielfältig und nicht zu hinterfragen, denn irgendwie ist ja jeder auf "seinem Weg". Doch so etwas kann die Partnerschaft oder Freundschaften enorm belasten.

Doch auch wenn wir den eigenen Weg weiter gehen, sind Kompromisse immer möglich, wenn die Liebe da ist... wenn das Vertrauen vorhanden ist. Dann sind auch Partner oder Freunde in der Lage zu verstehen, dass wir unser ICH leben.
Die Konsequenz daraus ist, dass wir uns auseinandersetzen - mit uns, unseren Menschen, unserem Tun, unserem Leben im Hier und Jetzt. Wir leben in der Dualität, die uns vieles erschwert, doch ohne sie geht es hier auf Erden wohl nicht.

Ich wünschte, es ginge so einfach: "es ist, wie es ist". In der anderen Welt geht das und wenn ich "dort bin", fühle ich mich pudelwohl, wow, doch wir leben mit unserer Seele und unseren Körpern im Hier und Jetzt und hier dürfen wir uns arrangieren.

Das ist wohl ein Preis der Konsequenzen... in diesem Sinne - ich gehe meinen Weg mit allen Konsequenzen <3

#talania #wegeZuDir

(Bild von Stefan Keller auf Pixabay)
... weiterlesenSee Less

...mit allen Konsequenzen

Entscheiden wir uns für den Weg zu uns selbst, sollten wir uns bewusst werden, dass er stets mit allen Konsequenzen zu gehen ist. Nichts bleibt ohne Antwort, ob sie uns gefällt oder nicht, nichts bleibt ohne Reaktion... Doch sind wir auch tatsächlich bereit, diesen Weg zu gehen, auch wenn wir nicht wissen, welche Konsequenzen auf diesem Weg liegen... sind wir bereit, uns auch von lieb gewonnenen Angewohnheiten, Freunden, Partner oder Einstellungen zu lösen, um genau diesen Weg zu gehen?

Natürlich können wir uns jederzeit neu Entscheiden... drehen wir um... gehen wir weiter. Doch wenn ein Weg bereits fortgeschritten ist, wir die wunderbaren Dinge erfahren haben, die Glücksmomente.... die Geschenke der geistigen Welt erhalten haben...das Wissen, dass sich ausbreitet - drehen wir dann noch um oder sagen: ach nö, ich will das alte Leben wiederhaben? 

Besonders schwer ist es, wenn der Partner das Gefühl hat, abgehangen zu werden... nicht mitzukommen in der Entwicklung... Die Gründe dafür sind vielfältig und nicht zu hinterfragen, denn irgendwie ist ja jeder auf seinem Weg. Doch so etwas kann die Partnerschaft oder Freundschaften enorm belasten. 

Doch auch wenn wir den eigenen Weg weiter gehen, sind Kompromisse immer möglich, wenn die Liebe da ist... wenn das Vertrauen vorhanden ist. Dann sind auch Partner oder Freunde in der Lage zu verstehen, dass wir unser ICH leben. 
Die Konsequenz daraus ist, dass wir uns auseinandersetzen -  mit uns, unseren Menschen, unserem Tun, unserem Leben im Hier und Jetzt. Wir leben in der Dualität, die uns vieles erschwert, doch ohne sie geht es hier auf Erden wohl nicht. 

Ich wünschte, es ginge so einfach: es ist, wie es ist. In der anderen Welt geht das und wenn ich dort bin, fühle ich mich pudelwohl, wow, doch wir leben mit unserer Seele und unseren Körpern im Hier und Jetzt und hier dürfen wir uns arrangieren. 

Das ist wohl ein Preis der Konsequenzen... in diesem Sinne - ich gehe meinen Weg mit allen Konsequenzen

Comment on Facebook

Nicht immer einfach... Mit allen Konsequenzen... Aber wahre Worte ❤️🙏🏼

Ich auch...

Mary C Jane ❤️ Auch wenn es nur ums essen geht 😁

04 Feb 2020, 7:21

TalaNia

... weiterlesenSee Less

Comment on Facebook

schaut toll und wild aus

Toll🤩wild magisch

Wunderschööön 🙏🏻🙏🏻🙏🏻

02 Feb 2020, 16:43

TalaNia

**Neues aus der Pflanzenwelt**

Empfange eine Botschaft der geistigen Welt. Dein Seelenfenster öffnet sich und lässt mich ein Stück weit hineinsehen. Dazu nennst du mir 7 Zahlen zwischen 1 und 124, wobei jede Zahl nur einmal vorkommen sollte. Diese sieben Zahlen stehen für jeweils eine Pflanze, die mir den Weg weisen. Bitte gib mir Zeit, die geistige Welt meldet sich, wenn deine Seele bereit ist und ich deine Botschaft empfangen darf.

Du bekommst eine schriftliche Botschaft, in der die sieben Pflanzen, mit kurzen Erklärungen, ebenso aufgeführt sind. Du erhältst die Botschaft dann per E-Mail. Der Energieausgleich beträgt 35,00€.

Gern kannst du mir eine PN schicken, auf meine Webseite kannst du diese Botschaft in Kürze ebenfalls erhalten
... weiterlesenSee Less

**Neues aus der Pflanzenwelt**

Empfange eine Botschaft der geistigen Welt. Dein Seelenfenster öffnet sich und lässt mich ein Stück weit hineinsehen. Dazu nennst du mir 7 Zahlen zwischen 1 und 124, wobei jede Zahl nur einmal vorkommen sollte. Diese sieben Zahlen stehen für jeweils eine Pflanze, die mir den Weg weisen. Bitte gib mir Zeit, die geistige Welt meldet sich, wenn deine Seele bereit ist und ich deine Botschaft empfangen darf. 

Du bekommst eine schriftliche Botschaft, in der die sieben Pflanzen, mit kurzen Erklärungen, ebenso aufgeführt sind. Du erhältst die Botschaft dann per E-Mail. Der Energieausgleich beträgt 35,00€.

Gern kannst du mir eine PN schicken, auf meine Webseite kannst du diese Botschaft in Kürze ebenfalls erhalten

Comment on Facebook

Was für eine schönes Fenster. Da werde ich darauf zurückkommen ♥️♥️♥️

02 Feb 2020, 14:35

TalaNia

Die geistige Welt hat gerufen und ich bin gefolgt... 21 neue Räuchermischungen wurden geboren und sind die letzten Tage entstanden. Ich freue mich, sie euch vorzustellen ... weiterlesenSee Less

Comment on Facebook

Wow....... so genial 😍🥰🥰🥰😍😘

Was macht eine Seelenrufer Mischung eigentlich? 😊

01 Feb 2020, 12:00

TalaNia

...wir sind die Natur, wir haben es in der Hand, Veränderungen herbeizuführen... erkenne die Wichtigkeit, damit du weiterhin hier auf dieser Welt leben kannst. Denn ohne diese Welt sind wir nichts... rein gar nichts. Wir können ohne sie nicht existieren, also sollten wir beginnen, die komplexen Zusammenhänge zu verstehen oder sie uns erklären zu lassen, wenn wir sie nicht verstehen. Wann ziehen wir den Vorhang beiseite und schauen hin... nicht nur bei uns - denn alles ist mit allem verbunden ... weiterlesenSee Less

Comment on Facebook

Na ja, im Moment brennt Australien und andere Länder...so viele Tiere sind dabei gestorben, manche gibt es nicht mehr...unser Meer versinkt in Müll, dadurch sterben Fische Wale usw. In naher Zukunft sollen E - Autos gebaut werden...dadurch wird das Grundwasser zur Neige gehen und nur weil die Regierung das so möchte...das Volk wird nicht gefragt...es ist so das wir regiert werden auch wenn wir uns ändern...im Moment scheint es als ob man gegen Windmühlen rennt...

01 Feb 2020, 11:11

TalaNia

freufreu - Ihr findet mich wie immer am Stand G24/G25 ... weiterlesenSee Less

Comment on Facebook

Melanie Jaszus gehen wir da hin ?

👏👏 Ich freu mich!

Ich freue mich auch schon😃👼

01 Feb 2020, 10:48

TalaNia

Ouuuuu - 1800 Likes - wow - ihr seid toll <3 daaaaaanke ... weiterlesenSee Less

Comment on Facebook

DU bist toll 💜😊

♥️👏👏👏👏👏👏

🎋👏🍀🐞

31 Jan 2020, 20:28

TalaNia

Nach - Denken

Ja, manchmal ist es an der Zeit, nachzudenken. Über das, was war, über das, was ist.

Nachdenken über das, was war und was wir nicht verändern können. Doch die Erfahrungen, die wir daraus gezogen haben, können ein Wegweiser oder auch Aufpasser für uns sein... wenn wir unser Bauchgefühl mit ins Boot holen. Hören wir nur auf den Verstand, kommt meist nichts vernünftiges dabei raus.

Nachdenken über das, was ist und was wir sehr wohl noch verändern können. Denn das was ist, geschieht im Hier und Jetzt, in der Gegenwart. Und manchmal denke ich oft nach, über das, was ist... ob es so bleiben kann... ob ich etwas verändern darf... ob es an der Zeit ist, neue Wege zu beschreiten... ob ich das, was ist oder war in Frieden ziehen lasse und meine Türen für das, was kommt, öffne... ob die Menschen, die mich begleiten, noch zu mir passen... ob ich noch zu den Menschen passe und so könnte ich noch vieles aufzählen.

Nachdenken in Verbindung mit dem Bauchgefühl, der Intuition oder im Kreis der Spirits - beides kann unterschiedlicher nicht sein. Beides in Kombination ist jedoch (fast) unschlagbar, denn die Hilfe seitens der geistigen Helfer und Begleiter ist so enorm bereichernd und reicht - zumindest für mich - über jedes Bauchgefühl hinaus. Mein Bauchgefühl ist eine Art Kompass, der von meinen Spirits mit Leben gefüllt wird. So brauche ich mir nicht ständig den Kopf zu zerbrechen, sondern gehe direkt in den Dialog. Das, was dabei herauskommt, ist klar und ehrlich. Manchmal tut die daraus resultierende Erkenntnis jedoch auch weh, doch sie ist stets zu meinem Besten - auch wenn ich es nicht gleich erkenne.

Im Moment denke ich viel nach, nicht nur ich, denn ich höre von vielen, dass es ihnen ähnlich geht. Dazu wandel ich dann wieder zwischen den Welten, damit ich in der "anderen" Welt den Frieden in mir spüren und Kraft tanken kann.

Vielleicht ist es an der Zeit für uns alle, wieder mehr nachzudenken und Veränderungen zuzulassen... wir werden sehen <3

(Bild von Stefan Keller auf Pixabay)

#talania #wegeZuDir #nachdenken
... weiterlesenSee Less

Nach - Denken

Ja, manchmal ist es an der Zeit, nachzudenken. Über das, was war, über das, was ist. 

Nachdenken über das, was war und was wir nicht verändern können. Doch die Erfahrungen, die wir daraus gezogen haben, können ein Wegweiser oder auch Aufpasser für uns sein... wenn wir unser Bauchgefühl mit ins Boot holen. Hören wir nur auf den Verstand, kommt meist nichts vernünftiges dabei raus. 

Nachdenken über das, was ist und was wir sehr wohl noch verändern können. Denn das was ist, geschieht im Hier und Jetzt, in der Gegenwart. Und manchmal denke ich oft nach, über das, was ist... ob es so bleiben kann... ob ich etwas verändern darf... ob es an der Zeit ist, neue Wege zu beschreiten... ob ich das, was ist oder war in Frieden ziehen lasse und meine Türen für das, was kommt, öffne... ob die Menschen, die  mich begleiten, noch zu mir passen... ob ich noch zu den Menschen passe und so könnte ich noch vieles aufzählen. 

Nachdenken in Verbindung mit dem Bauchgefühl, der Intuition oder im Kreis der Spirits - beides kann unterschiedlicher nicht sein. Beides in Kombination ist jedoch (fast) unschlagbar, denn die Hilfe seitens der geistigen Helfer und Begleiter ist so enorm bereichernd und reicht - zumindest für mich - über jedes Bauchgefühl hinaus. Mein Bauchgefühl ist eine Art Kompass, der von meinen Spirits mit Leben gefüllt wird. So brauche ich mir nicht ständig den Kopf zu zerbrechen, sondern gehe direkt in den Dialog. Das, was dabei herauskommt, ist klar und ehrlich. Manchmal tut die daraus resultierende Erkenntnis jedoch auch weh, doch sie ist stets zu  meinem Besten - auch wenn ich es nicht gleich erkenne.

Im Moment denke ich viel nach, nicht nur ich, denn ich höre von vielen, dass es ihnen ähnlich geht.  Dazu wandel ich dann wieder zwischen den Welten, damit ich in der anderen Welt den Frieden in mir spüren und Kraft tanken kann.

Vielleicht ist es an der Zeit für uns alle, wieder mehr nachzudenken und Veränderungen zuzulassen... wir werden sehen

31 Jan 2020, 13:01

TalaNia

**Neues aus der Räucherwelt**

Mehr durch Zufall ist sie entstanden - ich bin ganz hin und weg von diesem Duft. Als wenn die Seele ruft... meine Güte, fast scheint es, als würden die Mischungen eine neue Dimension erreichen.

So wird sie nun auch heißen, die neue Räuchermischung - Seelenrufer.

Tief in dir verborgen ruht ein Schatz, der deine Seele ist. Sie ruft mit leiser Stimme nach dir und fordert dich auf, zu erkennen - wer du bist, was du weißt. Sie ist es, die dich ins Vertrauen zurückführt... Sie ist es, die dich Hoffnung lehrt... Sie ist es, die die Liebe bringt. Sauge ihr Licht in deine Tiefen, deine Mitte und finde Frieden <3

Ich bin so dankbar, dass ich das tun darf. Die geistige Welt meint es gut mit mir...

#talania #räucherwelt #räuchermischung #seelenrufer
... weiterlesenSee Less

Comment on Facebook

...ich könnte heulen

Wow... Klingt tief ❤️

🥰 so fühl ich es auch. Neue Dimensionen in allen Bereichen 🙏🏼🍀💓 Wo kann ich denn die „ Seelenrufer“ Räuchermischung bestellen meine Liebe?

Würdest du mir etwas davon mitschicken.... falls es noch nicht zu spät ist 🙈🥰😘

Das hört sich wundervoll an 💜

Ein sehr schöner Text.

View more comments

30 Jan 2020, 7:25

TalaNia

wie wahr <3Die Vergangenheit können wir nicht verändern. Aber wir können aus ihr lernen und das Hier und Jetzt für uns selbst verbessern. 🌻 ... weiterlesenSee Less

wie wahr

Comment on Facebook

Ohja! Und vielen Dank fürs Teilen. Dein Team Lebenskarten. 😊

29 Jan 2020, 19:01

TalaNia

Ich schicke ein Licht um die Welt... und die Liebe hinterher... wer macht mit?

(Bild von klimkin auf Pixabay)
... weiterlesenSee Less

Ich schicke ein Licht um die Welt... und die Liebe hinterher... wer macht mit?

(Bild von klimkin auf Pixabay)

Comment on Facebook

Licht und Liebe ... ist immer gut ... kann jede/r brauchen <3

Licht und Liebe geben ich gerne weiter....

29 Jan 2020, 10:02

TalaNia

...als würde die Seele rufen <3, ich liebe es ... weiterlesenSee Less

Comment on Facebook

Dann folge ich Doch grade mal meiner Eingebung und werde das Lied laufen lassen während ich dein SeelenBild entstehen lasse🥰 Irgendwie sehr stimmig

Gänsehaut Pur 🥰

Aaaaahhh .... Dieses Lied lässt die Seele schweben ... fliegen ... sich erheben ... <3

28 Jan 2020, 17:54

TalaNia

In der Mitte bleiben
In der eigenen Mitte zu bleiben ist wie ein Kraftschöpfen und Energie auftanken. Die Zeiten sind unruhig und wir alle nehmen es mehr oder weniger wahr. Da ist es wichtig zu wissen, wo die eigene Mitte ist und wie wir in ihr ruhen können.

Ich empfinde die Zeit momentan als doch übergriffig. Da gibt es jene, die mir etwas suggerieren wollen, was an dem gar nicht ist... nur weil sie vielleicht in ihrem Narzisstentum gefangen sind oder den Verstand nicht heraushalten können. Dann gibt es andere, die mir sagen wollen, wie ich meine Arbeit zu machen habe... fast muss ich lachen, doch was geht hier eigentlich ab?

Ist es einfacher, in den Feldern der anderen zu kramen anstatt bei sich selbst? Gibt es im eigenen Feld nichts zu tun? Ist es Neid oder ein nicht mögen... ein Besserwissen oder Konkurrenzdenken? Ich verstehe es nicht.... Oft sind es die ach schon so lange auf dem spirituellen Weg wandelnden - für mich hat das mit Spiritualität nichts zu tun - ich bin mal krass jetzt - eher mit Scheinheiligkeit. Haben diese Menschen Sorge, ich nehme ihnen etwas weg oder eile in großen Schritten davon - mein Gott, da fällt mir doch glatt das Wort Selbstwert ein...

Bevor ich also meine Amazone mit ihrem Pfeil und Bogen aktiviere, ruhe ich also besser friedlich in meiner Mitte (...danke für den Tipp <3 ), in die ich mich dann zurückziehe und atme. Ein und wieder aus und wenn ich den Energien so zuhören, werde ich das wohl noch öfter tun in diesem Jahr. Einatmen, ausatmen, bei mir ankommen. So bleibe ich stets in Kontakt mit meinen Spirits und den Menschen, die echt sind, denn auf sie kann ich mich verlassen <3

(Bild auf pixabay.com von Stefan Keller)

#talania #innereMitte #bleibbeidir
... weiterlesenSee Less

In der Mitte bleiben
In der eigenen Mitte zu bleiben ist wie ein Kraftschöpfen und Energie auftanken. Die Zeiten sind unruhig und wir alle nehmen es mehr oder weniger wahr. Da ist es wichtig zu wissen, wo die eigene Mitte ist und wie wir in ihr ruhen können.

Ich empfinde die Zeit momentan als doch übergriffig. Da gibt es jene, die mir etwas suggerieren wollen, was an dem gar nicht ist... nur weil sie vielleicht in ihrem Narzisstentum gefangen sind oder den Verstand nicht heraushalten können. Dann gibt es andere, die mir sagen wollen, wie ich meine Arbeit zu machen habe... fast muss ich lachen, doch was geht hier eigentlich ab?

Ist es einfacher, in den Feldern der anderen zu kramen anstatt bei sich selbst? Gibt es im eigenen Feld nichts zu tun? Ist es Neid oder ein nicht mögen... ein Besserwissen oder Konkurrenzdenken? Ich verstehe es nicht.... Oft sind es die ach schon so lange auf dem spirituellen Weg wandelnden - für mich hat das mit Spiritualität nichts zu tun - ich bin mal krass jetzt - eher mit Scheinheiligkeit. Haben diese Menschen Sorge, ich nehme ihnen etwas weg oder eile in großen Schritten davon - mein Gott, da fällt mir doch glatt das Wort Selbstwert ein... 

Bevor ich also meine Amazone mit ihrem Pfeil und Bogen aktiviere, ruhe ich also besser friedlich in meiner Mitte (...danke für den Tipp

Comment on Facebook

Im Moment kracht und ruckelt es in vielen Ecken. Überall lese ich, wie heftig Menschen auf andere aggressiv, motzig, blöd usw einwirken... Können die die Schwingungsanhebung nicht gut vertragen? Werden wir nun sehr oft geprüft? So etwas wird es sein. Bleiben "wir" bei uns und lassen die "anderen" an unserer Blase abprallen. Eine Ausbalancierung zwischen Licht und Schatten geht wohl nicht so ganz nett einher... Ich drücke dich mal 💜🙏🏼💜

Same here 🤷🏼‍♀️ Ich kann es auch nicht verstehen. Aber tatsächlich fühlt es sich nach Prüfung an. Nach Neid und Missgunst, nach irgendwas weggenommen bekommen. Ich bin da momentan auch ganz vertattert. Grade im Hinblick auf „ hochspirituelle“ seines Zeichens, welche tatsächlich auch richtig böse werden. Atmen 🙏🏼😅

Wer sich selbst als "hochspirituell" bezeichnet ist mir eh suspekt. Große Schritte sind sehr oft mit solchen Einmischungen verbunden. Ja, als ob man aufgehalten Wesen soll beim Weitergehen.

Personen Blockieren und weitermachen Wo Licht ist ist auch Schatten.... Wir entwickeln uns in die 5D. Es sind Seelen die es noch nicht verstanden haben zu wachsen, wirklich Bewußt zu entscheiden weiterzukommen mit zu kommen und wollen andere daran hindern....

Ich habe etwas kluges gelernt, alles was mich ärgert oder stört hat mit mir zu tun. Der andere Mensch der mich auf etwas aufmerksam macht und ich mich darüber ärgere darf ich mich dann anschauen und fragen was hat das in mir für Gefühle ausgelöst. Den niemand ist für meine Gefühle verantwortlich außer ich selbst. Es ist dann schön zu sagen ich bin ok und du bist ok das bedeutet. So wie es ist ist gut so, egal was du über mich denkst. 😉.

View more comments

28 Jan 2020, 17:29

TalaNia

soooo... schön in der Mitte bleiben & atmen... (...was ist zur Zeit nur los...) ... weiterlesenSee Less

Comment on Facebook

Frage ich mich seit das Jahr begonnen hat.

Das frage ich mich auch

Die letzten beiden Tage sind heftig 🌠

Bei mir liegt es zwar mit Sicherheit auch am neuen Job, aber die letzten Tage sind seeehr "geladen". Heute spüre ich "mein Rückenmark" schon 🙈 d.h. heute Abend eine lange heiße Badewanne 😊 Und hoffen dass es langsam ruhiger wird

Hab ich schon erzählt, dass meine Jahresaufgabe "Gelassenheit" ist? 😉Es ist gerade eine sehr spannende Zeit...

Ich war beim 🧘‍♂️.... Mitte wieder gefunden... Alles gut 🙏

Irgendwie zerrt, schüttelt und weht es gerade aus allen Richtungen...

Ich brauche derzeit täglich Auszeit im Wald🌳🍃🌲 und übe mich darin zur Ruhe ⚘zu kommen und zu atmen 🍁🍀🌿 🙂

Teleportation..... 🙏

View more comments

27 Jan 2020, 18:18

TalaNia

Kann mir bitte mal jemand was "normales" sagen? ... weiterlesenSee Less

Comment on Facebook

Was ist den normal ? 🤪

Hallo wie geht's?

Mir gefällt die Advents- und Raunach-Box soooo mega gut ... da hast Du tolle Mischungen und Rohstoffe zusammen gestellt <3 <3

Du bist wunderVoll🥰

Superkalifagilistischexpialegetisch 😘

Komm doch mal zum Yoga 😉 legst dich bei mir auf die Matte und entspannst, atmest tief, ruhig und gleichmäßig und in der Fisch-Asana können sich alle Blockaden im Herzraum lösen, weinen erlaubt ;-). Schenke ich dir 🥰🙏.... auf bald liebe Lisa 👋

Alles wird gut.

Du bist wunderbar 😘 ist das normal? 😉

Mal was anderes für dich 😁

Normales. 😬❤

...was normales.. So was ist aber schwer...😂

HdF?^^

Ich gebe dir Pünktchen Pünktchen mit einem hellen Moment 😊

Die Arschengel fliegen wieder tief 😉😊

Wenn ich sie sehe muß ich immer lachen, egal wie es mir vorher ging 🤩

Hier mal was normales zum lauschen youtu.be/MVyv1gYV8Pg

Aber sehr gern meine Liebe: Du bist ein besonderer Mensch in meinem Leben. Danke dafür :-).

Ich finde uns alle total normal 😁...

Drück Dich

Voll normal 🤭

Fühl Dich Lieb Umärmelt von mir

Dankeschön für dein leuchten ✨ 🙏 ✨

Ja: in wenigen Minuten haben wir Mittwoch, den 29. JANUAR 2020.

View more comments

27 Jan 2020, 13:40

TalaNia

Taten

Ich stelle mir bei meiner Arbeit oft die Frage: wie weit darf ich gehen? Was darf und muss ich tun, damit ich meine Lebensaufgabe erfüllen kann? Doch weiß ich, dass ich jeweils so weit gehen darf, wie es mir die geistige Welt erlaubt.

Ich gebe stets mein Bestes, auch wenn ich nicht weiß, was es ist, da ich absolut im Vertrauen bin. Meine Spirits begleiten mich, stehen mir mit Rat und manchmal auch Tat zur Seite. Ich lasse mich führen und leiten, befrage sie und tue einfach. Habe aus dem gelernten "MEIN DING" gemacht, da ich keine Kopie eines anderen bin. Ich bin mir meiner Stärken und Schwächen durchaus bewusst und eine Stärke ist das ehrliche Gespräch (was aus einer Schwäche heraus wachsen durfte...). Das bedeutet, dass ich auch mal Dinge sagen oder tun darf, die unangenehm sind... und dazu gehört auch das Aussprechen. Das Aussprechen von Dingen, die notwendig sind... für mein ICH... auch wenn so sein soll, den gemeinsamen Weg zu beenden. Denn auch so etwas gehört dazu...

Das Wirken im mentalen Bereich, stets mit der geistigen Welt zusammen, verlangt von allen Beteiligten viel. Nicht das Denken verändert das Sein, die Handlung ist es, die alles verändert. Doch die Handlung darf schon vom Klienten ausgehen, da es ja nicht um mich geht, sondern um ihn. Ich begleite, fange auf, setzte Impulse, übersetze die Botschaften der geistigen Welt, verhelfe zu Einblicken, löse Blockaden, arbeite energetisch...Schamanisch...bin da, wenn ich gebeten werde etc. - kurz - ich bin einfach da und tue.

Nur... durch all die Dinge, die ich hinausgebe, verändert sich nichts, wenn die Bereitschaft für "das eigene Leben" nicht erkannt wird oder werden kann... die Bereitschaft nicht da ist, selbst etwas zu tun. In den Momenten frage ich mich, wie weit darf ich gehen, was darf ich tun? Denn ich "muss" (wer mich kennt, weiß, dass ich das Wort "muss" nicht mag) mein "Mensch-Sein" aus meinem Wirken heraushalten. Ich gehe soweit, wie ich gehen darf...

Ich weiß, dass einige/viele mit dieser Klarheit nicht zurecht kommen, doch anders geht es nicht. Denn was auch ich tatsächlich lernen durfte war, auf mein ICH zu achten. All das wird mir besonders in den Seminaren bewusst. Menschen, die ein Stück des Weges mit mir gehen, wissen das und einige haben diese Klarheit schon erfahren... so wie auch ich die der Anderen wofür ich sehr dankbar bin.

Doch kann ich sagen, dass es eine Erkenntnis für beide Seiten ist und das macht mich wieder friedlich und lässt mich erkennen, dass mein Weg der richtige ist <3

(Bild auf pixabay.com von Jonny Lindner)

#talania #wegeZuDir #taten #gedanken
... weiterlesenSee Less

Taten

Ich stelle mir bei meiner Arbeit oft die Frage: wie weit darf ich gehen? Was darf und muss ich tun, damit ich meine Lebensaufgabe erfüllen kann? Doch weiß ich, dass ich jeweils so weit gehen darf, wie es mir die geistige Welt erlaubt. 

Ich gebe stets mein Bestes, auch wenn ich nicht weiß, was es ist, da ich absolut im Vertrauen bin. Meine Spirits begleiten mich, stehen mir mit Rat und manchmal auch Tat zur Seite. Ich lasse mich führen und leiten, befrage sie und tue einfach. Habe aus dem gelernten MEIN DING gemacht, da ich keine Kopie eines anderen bin. Ich bin mir meiner Stärken und Schwächen durchaus bewusst und eine Stärke ist das ehrliche Gespräch (was aus einer Schwäche heraus wachsen durfte...). Das bedeutet, dass ich auch mal Dinge sagen oder tun darf, die unangenehm sind... und dazu gehört auch das Aussprechen. Das Aussprechen von Dingen, die notwendig sind... für mein ICH... auch wenn so sein soll, den gemeinsamen Weg zu beenden. Denn auch so etwas gehört dazu...

Das Wirken im mentalen Bereich, stets mit der geistigen Welt zusammen, verlangt von allen Beteiligten viel. Nicht das Denken verändert das Sein, die Handlung ist es, die alles verändert. Doch die Handlung darf schon vom Klienten ausgehen, da es ja nicht um mich geht, sondern um ihn. Ich begleite, fange auf, setzte Impulse, übersetze die Botschaften der geistigen Welt, verhelfe zu Einblicken, löse Blockaden, arbeite energetisch...Schamanisch...bin da, wenn ich gebeten werde etc. - kurz - ich bin einfach da und tue.

Nur... durch all die Dinge, die ich hinausgebe, verändert sich nichts, wenn die Bereitschaft für das eigene Leben nicht erkannt wird oder werden kann... die Bereitschaft nicht da ist, selbst etwas zu tun. In den Momenten frage ich mich, wie weit darf ich gehen, was darf ich tun? Denn ich muss (wer mich kennt, weiß, dass ich das Wort muss nicht mag) mein Mensch-Sein aus meinem Wirken heraushalten. Ich gehe soweit, wie ich gehen darf... 

Ich weiß, dass einige/viele mit dieser Klarheit nicht zurecht kommen, doch anders geht es nicht. Denn was auch ich tatsächlich lernen durfte war, auf mein ICH zu achten. All das wird mir besonders in den Seminaren bewusst. Menschen, die ein Stück des Weges mit mir gehen, wissen das und einige haben diese Klarheit schon erfahren... so wie auch ich die der Anderen wofür ich sehr dankbar bin. 

Doch kann ich sagen, dass es eine Erkenntnis für beide Seiten ist und das macht mich wieder friedlich und lässt mich erkennen, dass mein Weg der richtige ist

Comment on Facebook

Danke dass du du bist und für mich da bist wenn ich Unterstützung und Hilfe brauche und mit mir den Weg zu mir und meinem Sein erarbeitet und geebnet hast! #Familie 🙏😘

Danke 💜

Du bist ok. Sei in Vertrauen und frage dich nicht wie weit du gehen darfst. Den der Weg ist das Ziel. Und alles läuft so wie es laufen soll. Alles hat sein Sinn warum es ist wie es ist. Leben ist jetzt, nicht in Vergangenheit und auch nicht in der Zukunft. Du bist perfekt so wie du bist. Einzigartig. Ich bin froh dich kennengelernt zu haben. Du hast mein Leben liebenswert gemacht und mich bereichert in jeder Lebenslage. Dankeschön ❤

26 Jan 2020, 18:15

TalaNia

<3 Danke für dein SeinHeute Abend ging der 4. Teil meines Sternweges zuende. Es waren 4 wundervolle, emotionale, erschöpfende, kräftezehrende, erschreckende, traurige, aber auch erfüllende, erkenntnisreiche, liebevolle, herzöffnende ( und noch so viel mehr.......) Wochenende. Ich bin so dankbar, all dies erlebt haben zu dürfen. Ich bin gewachsen und es fühlt sich so wahnsinnig toll an. Dazu hast auch du, liebe Lisa Weniger , TalaNia, beigetragen. Ich sage Danke. Für dein Sein, dein Wirken...... Du warst, und bist noch immer, für mich da. Egal an welchem Tag, welche Uhrzeit.
Ich werde zukünftig auf mich aufpassen, denn das bin ich mir wert ❤🧡💛💚💙💜
... weiterlesenSee Less

26 Jan 2020, 9:12

TalaNia

Voila - hier ist sie, die wohl erste "Arschengelmischung"

Nichts ist, wie es scheint. Unsichtbare Stolpersteine versuchen, dir ein Bein zu stellen. Öffne deinen Geist, deine Sinne und hebe die Füße. Das Außen ist am Werk, um dein Innen zu erschüttern. Diese Mischung hilft dir, aus der Resonanz zu kommen und zu erkennen.
... weiterlesenSee Less

Voila - hier ist sie, die wohl erste Arschengelmischung

Nichts ist, wie es scheint. Unsichtbare Stolpersteine versuchen, dir ein Bein zu stellen. Öffne deinen Geist, deine Sinne und hebe die Füße. Das Außen ist am Werk, um dein Innen zu erschüttern. Diese Mischung hilft dir, aus der Resonanz zu kommen und zu erkennen.

Comment on Facebook

voll meins

Da möchte ich Mittwoch gerne ein Tütchen mitnehmen. 😘

Liebe Lisa🤩🤩🤩 Das ist ja ne absolute Marktlücke und eine Idee die prämiert werden sollen💪🏼🌟Meine 1 plus Sternchen hast du🤗

Ich glaub die brauche ich auch 🙈

Diese Mischung brauche ich auch, auf alle Fälle

Respekt bitte 🖤

Das hört sich sehr spannend an😉❤️

Oh das ist ja klasse!!

Brauch ich! 😅

Sie riecht sogar recht angenehm finde ich 🤔😁😁😁

Möchte auch etwas davon

Finde ich die voll gute Idee! Vielen Dank dafür!!!

View more comments

25 Jan 2020, 13:43

TalaNia

...aus gegebenen Anlass gibt es ab sofort eine "Arschengel-Räuchermischung"... das ist kein Scherz ... weiterlesenSee Less

Comment on Facebook

Ich hätte gerne eine 😉👍

Geil

Bestell ich sofort 😂

Dann bestelle ich hiermit direkt 1x, oder 2x oder oder??? 😂 Erstmal 1x. 😊 Das ist ja klasse und echt nötig 🙈

Ich hab das jetzt drei mal gelesen.....hm🤔

Ich bin dabei 😁😁😁

Christina Kefer😅

Nach was Duft er? Nach ferkalien?

brauch ich glaub ich auch...

cool, die werde ich beim Wohlfühltag in Gelsenkirchen mal testen...:):)

Was bewirkt die? Mobiles Räuchern gefragt 😂😂😂 Wenn ich daheim räuchere hat ja der Arschengel nix davon. In meine vier Wände lass ich keinen rein

Darauf hat die Welt gewartet! 👍

Die Flügel bitte denken 🤭 Tolle Idee

View more comments

25 Jan 2020, 8:10

TalaNia

...seufz, und wieder hat es ein Arschengel versucht...lass es doch einfach! ... weiterlesenSee Less

Comment on Facebook

Lisa... Mach Dir nix draus.... Ich hab es auch hin und wieder 🙄😑 Irgendwann werden sie weniger 😏

Die kommen immer wieder um zu testen ob wir in Balance sind

Wie schön, ich bin nicht allein😂😂😅. Habe da auch so einen Arschengel dem ich mich just heute mal wieder stellen darf. Bis grade fühlte ich mich nicht in Balance...jetzt schon ;-))) Fühlt euch alle herzlich umarmt und gegrüßt ❤️🙏 om shanti Kalipriya

hö.... was ist passiert?

Oh je... manchmal ist das echt einfach zu viel... Ich drücke dich ganz lieb 💜

Btw...einer "meiner" Arschengel steht mir heute noch bevor...heute Nachmittag 🙈...(12 Jahre war Ruhe. Ich lass mich überraschen, wie es wird. Daher danke an Antje bzgl Steinsalz...ich werde für den Anfang ein ShivaEi mitnehmen...das bringt mich immer so schön runter. Mal sehen, wie es zur Vorbeugung klappt 🙈😁, Steinsalz hab ich nämlich gerade noch nicht griffbereit)

Ich glaube die haben grade Flugstunde 🙈 Bei mir hat vorgestern einer versucht zu landen. Habe mein Ziel vor Augen und verfolge es, damit ich weiter kommen kann 🙏❤

Ich hab die auch...

einfach winken

View more comments

24 Jan 2020, 14:09

TalaNia

Lebenswege

Das Leben ist schon ein komischer Kautz. Es führt uns über Berg und Tag, lässt uns schwimmen, fegt Gedanken hin und her und verbindet uns mit Mutter Erde. Überhaupt sind Verbindungen ein wichtiger Teil des Lebens, denn durch sie werden Dinge möglich, die - betrachtet man sie allein - vielleicht nicht machbar gewesen wären.

Mein Leben hat mich durch diverse Untiefen geführt und immer habe ich versucht, das Beste daraus zu machen. Bis eines Tages der große Knall kam und ich angefangen habe, nachzudenken - wirklich nachzudenken. Dieser Knall hat sich angekündigt, viele kleine Dinge haben sich zu einem großen Ganzen zusammengetan und peng, war es geschehen. Seit diesem Tag hat sich alles verändert und ich bin (seit bereits 20 Jahren nun) Wege gegangen, die ich vorher nur belächelt habe. Doch es hat sich gelohnt - und wie!

Menschen haben sich abgewendet, Menschen sind hinzugekommen. Aufgaben haben sich zu erkennen gegeben und diesmal formen sich die vielen kleinen Dinge zwar auch zu einem großen Ganzen, doch auf ganz andere Art und Weise. In den letzen 13 Monaten ging es ordentlich ab und ich hatte manchmal ganz schön Mühe, hinterher zu kommen. Doch wenn die geistige Welt sich etwas in den Kopf gesetzt hat und ich meine Zustimmung gebe brauche ich mich wohl nicht zu wundern. Jetzt, am vergangenen Mittwoch zog ein neues Teil, ein neues Wissen in mein Leben ein. Wow, alles fügt sich plötzlich zusammen, sodass ich das, was ich seit Monaten immer wieder von der geistigen Welt höre, nochmal von einer ganz anderen, unerwarteten Seite kam. Plötzlich sind die Zweifel weg, ich weiß, was ich zu tun habe weil ich erkannt habe, wer ich bin und warum ich so bin wie ich bin. Ganz klar liegen viele Dinge vor mir. OK, ich darf noch einiges justieren, doch das ist kein Problem - warum nicht? Weil ich das will. Und ohne Frage, diese Monate haben mich erschöpft, doch das wundert mich nicht.

Was möchte ich euch damit sagen. Seid klar, ehrlich und offen. Achtet auf euch, lasst Menschen und Aufgaben in euer Leben. Jedes von ihnen ist eine Bereicherung und jedes von ihnen hat eine Aufgabe in eurem Leben, egal wie lange sie anwesend sind. Nichts ist je unmöglich und die Wunder und Überraschungen sind dazu da, euch weiter zu bringen. Doch wollen müsst ihr das selbst, sonst geschieht nichts. Wollen durch euer Handeln, nicht durch euer Denken. Ja, es tut auch weh, ziemlich sogar, doch für mich waren und sind die Schmerzen ein Lehrpfad, durch den ich gehen muss, um zu verstehen. Schaut gut hin bei der Wahl eurer Werkzeuge, nicht immer ist alles notwendig, nicht immer alles zwingende Voraussetzung für das Weitergehen. Natürlich ist die Liebe ein ständiger Begleiter, denn von ihr können wir nur dazu lernen (...vor einigen Tagen habe ich noch gesagt, es ist vielleicht besser, nicht mehr zu lieben..., doch das schaffe ich nicht und "meine" Menschen wissen das <3 ). Alles ist in stetiger Bewegung, nichts bleibt wie es war. Doch wenn Veränderungen und Bewegungen gemeinsam (mit Aufgaben, Wünschen, Menschen) stattfinden, ist es ein Gefühl von unbändiger Kraft, dass uns weitergehen lässt <3

(Bild von composita auf Pixabay)

#talania #lebenswege #liebe
... weiterlesenSee Less

Lebenswege

Das Leben ist schon ein komischer Kautz. Es führt uns über Berg und Tag, lässt uns schwimmen, fegt Gedanken hin und her und verbindet uns mit Mutter Erde. Überhaupt sind Verbindungen ein wichtiger Teil des Lebens, denn durch sie werden Dinge möglich, die - betrachtet man sie allein - vielleicht nicht machbar gewesen wären.

Mein Leben hat mich durch diverse Untiefen geführt und immer habe ich versucht, das Beste daraus zu machen. Bis eines Tages der große Knall kam und ich angefangen habe, nachzudenken - wirklich nachzudenken. Dieser Knall hat sich angekündigt, viele kleine Dinge haben sich zu einem großen Ganzen zusammengetan und peng, war es geschehen.  Seit diesem Tag hat sich alles verändert und ich bin (seit bereits 20 Jahren nun) Wege gegangen, die ich vorher nur belächelt habe. Doch es hat sich gelohnt - und wie!

Menschen haben sich abgewendet, Menschen sind hinzugekommen. Aufgaben haben sich zu erkennen gegeben und diesmal formen sich die vielen kleinen Dinge zwar auch zu einem großen Ganzen, doch auf ganz andere Art und Weise. In den letzen 13 Monaten ging es ordentlich ab und ich  hatte manchmal ganz schön Mühe, hinterher zu kommen. Doch wenn die geistige Welt sich etwas in den Kopf gesetzt hat und ich meine Zustimmung gebe brauche ich mich wohl nicht zu wundern. Jetzt, am vergangenen Mittwoch zog ein neues Teil, ein neues Wissen in mein Leben ein. Wow, alles fügt sich plötzlich zusammen, sodass ich das, was ich seit Monaten immer wieder von der geistigen Welt höre, nochmal von einer ganz anderen, unerwarteten Seite kam. Plötzlich sind die Zweifel weg, ich weiß, was ich zu tun habe weil ich erkannt habe, wer ich bin und warum ich so bin wie ich bin. Ganz klar liegen viele Dinge vor mir. OK, ich darf noch einiges justieren, doch das ist kein Problem - warum nicht? Weil ich das will. Und ohne Frage, diese Monate haben mich erschöpft, doch das wundert mich nicht.

Was möchte ich euch damit sagen. Seid klar, ehrlich und offen. Achtet auf euch, lasst Menschen und Aufgaben in euer Leben. Jedes von ihnen ist eine Bereicherung und jedes von ihnen hat eine Aufgabe in eurem Leben, egal wie lange sie anwesend sind. Nichts ist je unmöglich und die Wunder und Überraschungen sind dazu da, euch weiter zu bringen. Doch wollen müsst ihr das selbst, sonst geschieht nichts. Wollen durch euer Handeln, nicht durch euer Denken. Ja, es tut auch weh, ziemlich sogar, doch für mich waren und sind die Schmerzen ein Lehrpfad, durch den ich gehen muss, um zu verstehen. Schaut gut hin bei der Wahl eurer Werkzeuge, nicht immer ist alles notwendig, nicht immer alles zwingende Voraussetzung für das Weitergehen. Natürlich ist die Liebe ein ständiger Begleiter, denn von ihr können wir nur dazu lernen (...vor einigen Tagen habe ich noch gesagt, es ist vielleicht besser, nicht mehr zu lieben..., doch das schaffe ich nicht und meine Menschen wissen das

Comment on Facebook

Danke🙏🏼💜

Ich bin dankbar dafür, dass uns unsere Lebenswege zusammengeführt haben. 🙏

21 Jan 2020, 11:12

TalaNia

Gewissheit

Mit der Gewissheit ist es wie mit einer Flamme. Sie tanzt hin und her und schafft es, Emotionen in Form einer Berg- und Talfahrt zu vermitteln.

Gewissheit bedeutet für mich, dass ich etwas ganz ganz sicher weiß... doch beschützt mich dieses Wissen auch? Bewahrt es mich vor Schmerzen oder Trauer, die plötzlich auftreten, wenn meine Gewissheit versagt hat?

Wie so oft hat auch die Gewissheit eine Schwester - das Vertrauen - und einen Bruder - die Unsicherheit. Gewissheit ohne Vertrauen ist aus meiner Sicht fast nicht möglich. Sie ist jedoch stets von zwei Seiten zu betrachten.

Die eine Seite ist die des Fühlens und Wissens. Oft weiß ich einfach, dass es so oder so ist. Durch dieses Wissen habe ich ein Fühlen in mir, dass in die eine oder andere Richtung ausschlägt, mich entweder bestätigt oder sich alles in mir wehrt.

Die andere Seite ist die der Unsicherheit und des Hinterfragens. Werde ich unsicher, fange ich an, zu hinterfragen, eiere hin und her und weiß am Schluss selbst nicht mehr, was ich fühle und einfach nur weiß.

Etwas ganz sicher zu wissen - die Gewissheit zu haben - lässt mich zwar im sicheren Hafen ankern, doch auch in einem sicheren Hafen können sich Wellen aufbäumen. Mit der Gewissheit kann also auch oft Unsicherheit einziehen - vlt. nicht bei dem, der einfach weiß, doch oft beim Empfänger, denn der hat vlt. nicht diese absolute Gewissheit, ist unsicher oder wird durch die eigenen Erfahrungen abgehalten, zu vertrauen.

Hier hilft aus meiner Sicht nur Klarheit, Offenheit und das Mitteilen der eigenen Gefühle und Gedanken. Ich selbst kann mit Gewissheit zwar dieses und jenes sagen, doch ob mein Gegenüber das genauso empfängt und fühlt, ist nicht gesagt.

Für mich gibt es keine 100% Gewissheit auf beiden Seiten, denn es gibt zuviel unberechenbare Faktoren - zumindest auf dieser unserer Welt. Wir Menschen sind viel zu viel mit unseren Emotionen, dem Hinterfragen etc.... beschäftigt, können uns nicht lösen.

Doch wenn Schwester Vertrauen mit in meinem Boot sitzt, die mir die Worte ...hab vertrauen... ins Ohr flüstert, kommt die Gewissheit Schritt für Schritt hinterher und das ist ein geiles (sorry, musste sein 😉 ) Gefühl <3

(Bild von Myriam Zilles auf Pixabay)

#talania #gewissheit #WegeZuDir
... weiterlesenSee Less

Gewissheit

Mit der Gewissheit ist es wie mit einer Flamme. Sie tanzt hin und her und schafft es, Emotionen in Form einer Berg- und Talfahrt zu vermitteln.

Gewissheit bedeutet für mich, dass ich etwas ganz ganz sicher weiß... doch beschützt mich dieses Wissen auch? Bewahrt es mich vor Schmerzen oder Trauer, die plötzlich auftreten, wenn meine Gewissheit versagt hat?

Wie so oft hat auch die Gewissheit eine Schwester - das Vertrauen - und einen Bruder - die Unsicherheit. Gewissheit ohne Vertrauen ist aus meiner Sicht fast nicht möglich. Sie ist jedoch stets von zwei Seiten zu betrachten. 

Die eine Seite ist die des Fühlens und Wissens. Oft weiß ich einfach, dass es so oder so ist. Durch dieses Wissen habe ich ein Fühlen in mir, dass in die eine oder andere Richtung ausschlägt, mich entweder bestätigt oder sich alles in mir wehrt.

Die andere Seite ist die der Unsicherheit und des Hinterfragens. Werde ich unsicher, fange ich an, zu hinterfragen, eiere hin und her und weiß am Schluss selbst nicht mehr, was ich fühle und einfach nur weiß.

Etwas ganz sicher zu wissen - die Gewissheit zu haben - lässt mich zwar im sicheren Hafen ankern, doch auch in einem sicheren Hafen können sich Wellen aufbäumen. Mit der Gewissheit kann also auch oft Unsicherheit einziehen - vlt. nicht bei dem, der einfach weiß, doch oft beim Empfänger, denn der hat vlt. nicht diese absolute Gewissheit, ist unsicher oder wird durch die eigenen Erfahrungen abgehalten, zu vertrauen.

Hier hilft aus meiner Sicht nur Klarheit, Offenheit und das Mitteilen der eigenen Gefühle und Gedanken. Ich selbst kann mit Gewissheit zwar dieses und jenes sagen, doch ob mein Gegenüber das genauso empfängt und fühlt, ist nicht gesagt.

Für mich gibt es keine 100% Gewissheit auf beiden Seiten, denn es gibt zuviel unberechenbare Faktoren - zumindest auf dieser unserer Welt. Wir Menschen sind viel zu viel mit unseren Emotionen, dem Hinterfragen etc.... beschäftigt, können uns nicht lösen. 

Doch wenn Schwester Vertrauen mit in meinem Boot sitzt, die mir die Worte ...hab vertrauen... ins Ohr flüstert, kommt die Gewissheit Schritt für Schritt hinterher und das ist ein geiles (sorry, musste sein ;-) ) Gefühl

21 Jan 2020, 10:10

TalaNia

ICH sein

Was ist eigentlich das ICH?

Ich, der Teil von mir, der mich ausmacht... der Teil von mir, den ich lobe oder tadel, den ich liebe oder kritisiere. ICH ist mein Ego oder meine vielen Egos, über die es unendlich viel Lektüre gibt... wie wir unser Ego in den Griff bekommen... wie wir mit unserem Ego umgehen sollen etc. etc.

Ein oft genannter Satz, der sich als Glaubenssatz in unseren Köpfen fixiert, ist: sei nicht so egoistisch...

Jetzt muss ich lachen - ich soll nicht egoistisch sein? Warum nicht? Ich soll nicht ICH sein... wo kommen wir denn da hin! Wer ist denn dann mein Ich?

Mit diesem Glaubenssatz wird versucht uns daran zu hindern, ICH zu sein. Wir dürfen uns davon lösen und sollten es auch schleunigst tun. Ich selbst bestimme über mein ICH - also bin ich wohl egoistisch.

Oft erleben wir, wenn wir unser ICH verändern, dass andere Menschen ärgerlich darauf reagieren, sauer sind, es persönlich nehmen. Doch das zeigt nur, dass wir selbst weitergehen und andere eben nicht. Wir alle haben einen Mund, diesen aufzumachen und zu fragen, doch dazu fehlt oft der Mut... vlt weil eben das ICH fehlt oder noch nicht voll ausgeprägt ist. Wege trennen sich, doch das ist oft nicht nötig, wenn wir unser eigenes ICH und das ICH des anderen respektieren. Denn dann können wir als eigenständiges ICH ein ganz wunderbarer Teil einer Gemeinschaft sein oder werden.

Tiefe ist fühlbar, wenn wir unserem ICH vertrauen, auf seiner Seite stehen und nicht dagegen arbeiten. Liebe geschieht, wenn wir tief in uns verankert sind... sie schlägt Wurzeln, die sich mit den Wurzeln nahestehender Menschen verbindet.
Veränderungen finden statt, wenn das ICH geboren wird <3

(Bild von S. Hermann & F. Richter auf Pixabay)

#talania #ICH #WegeZuDir
... weiterlesenSee Less

ICH sein

Was ist eigentlich das ICH?

Ich, der Teil von mir, der mich ausmacht... der Teil von mir, den ich lobe oder tadel, den ich liebe oder kritisiere. ICH ist mein Ego oder meine vielen Egos, über die es unendlich viel Lektüre gibt... wie wir unser Ego in den Griff bekommen... wie wir mit unserem Ego umgehen sollen etc. etc. 

Ein oft genannter Satz, der sich als Glaubenssatz in unseren Köpfen fixiert, ist: sei nicht so egoistisch...

Jetzt muss ich lachen - ich soll nicht egoistisch sein? Warum nicht? Ich soll nicht ICH sein... wo kommen wir denn da hin! Wer ist denn dann mein Ich? 

Mit diesem Glaubenssatz wird versucht uns daran zu hindern, ICH zu sein. Wir dürfen uns davon lösen und sollten es auch schleunigst tun. Ich selbst bestimme über mein ICH - also bin ich wohl egoistisch. 

Oft erleben wir, wenn wir unser ICH verändern, dass andere Menschen ärgerlich darauf reagieren, sauer sind, es persönlich nehmen. Doch das zeigt nur, dass wir selbst weitergehen und andere eben nicht. Wir alle haben einen Mund, diesen aufzumachen und zu fragen, doch dazu fehlt oft der Mut... vlt weil eben das ICH fehlt oder noch nicht voll ausgeprägt ist. Wege trennen sich, doch das ist oft nicht nötig, wenn wir unser eigenes ICH und das ICH des anderen respektieren. Denn dann können wir als eigenständiges ICH ein ganz wunderbarer Teil einer Gemeinschaft sein oder werden.

Tiefe ist fühlbar, wenn wir unserem ICH vertrauen, auf seiner Seite stehen und nicht dagegen arbeiten. Liebe geschieht, wenn wir tief in uns verankert sind... sie schlägt Wurzeln, die sich mit den Wurzeln nahestehender Menschen verbindet. 
Veränderungen finden statt, wenn das ICH geboren wird

Comment on Facebook

interessante Sichtweise... Zuerst mühen wir uns, ein "Ich" zu entwickeln und dann mühen wir uns, es weniger wichtig werden zu lassen...

20 Jan 2020, 14:58

TalaNia

#verschenkeimfebruar etwas vom Oman Weihrauch mit einer entsprechenden Botschaft der geistigen Welt ... weiterlesenSee Less

Comment on Facebook

...wie immer, Kommentar hier rein, wenn ihr mitmachen wollt. Am 20.02 teile ich hier mit, wer dieses Geschenk erhält.

Natürlich mache ich mit🥰

Uih, klingt sehr verlockend 😘

🌌🍀💜

Das klingt zauberhaft 🍀😍🍀

Ich liebe Weihrauch aus dem Oman 🤤🤤🤤 Der Beste überhaupt 😍😍😍 Würde mich riesig freuen 💜💜💜

Da bin ich sehr gerne dabei 😍😍

Ich würde mich auch freuen 🦋

Darüber würde ich mich sehr freuen 💫

Sehr gerne💕

Oh, gerne möchte ich auch teilnehmen

Sehr gerne, bin auf die Botschaft gespannt, danke. ❤

Oh das klingt spannend. Gern mach ich mit

Das wäre wunderbar 😍 am am 20.2. Geburtstag 🍀

Ich würde mich sehr freuen ❤🙏

Ich nehme auch sehr gerne an der Verlosung teil 🙂 Viele liebe Grüße

Wow. Das wär toll

Würde mich sehr freuen 😊😊

♥️⚖️🎁

Hier 🥰

Über dieses Geschenk würde ich mich sehr freuen❤

Ein Hauch 1000 und 1 Nacht in Rauch verpackt

🙏💜

Du bist so großzügig 🥰 Hüpfe auch wieder fröhlich mit hinein 😘

Jaya Mata Kali ❤❤🧘‍♀️und ein herzliches om shanti 🙏

View more comments

20 Jan 2020, 7:20

TalaNia

Begegnungen

Jede Begegnung im Leben ist einzigartig. Jede Begegnung im Leben ist für etwas gut, das wir oft nicht greifen können und doch zeigt sich der Sinn im Laufe der Zeit, im Laufe des Zusammenseins, im Laufe der Ereignisse.

Begegnungen sind nie zufällig, sie geschehen nicht einfach nur so. Sie sind stets geführt und geleitet durch das, was viele von uns die geistige Welt nennen.

Begegnungen können unterschiedlichster Natur nicht sein. So ergeben sich aus ihnen Bekanntschaften, Freundschaften, Partnerschaften oder auch tiefe Verbundenheiten, die über alles erhaben scheinen.

Wenn sich jedoch Seelen begegnen, die irgendwie zusammengehören, dann ist es, als würde eine Explosion stattfinden. Etwas, dass uns irritiert, uns aus der Bahn zu werfen scheint. Seelen, die entweder schon ewig miteinander verbunden sind, Seelen, die wir uns aus aussuchen, weil sie ein wichtiger Teil unseres Lebens im Hier und Jetzt sind, Seelen, mit denen wir zusammen geboren wurden oder die einfach zu uns gehören.

Für mich sind Begegnungen ein hohes Gut, egal ob sie kurz oder lang sind, denn aus ihnen lernen wir, wachsen wir. Wir erfahren Schmerz und Freude oder gar Liebe. Und das ist es, was uns stärkt, den Rücken freihält, und hält und beschützt.

Tiefe Herzensverbindungen sind vielleicht selten. Vielleicht aus dem Grund, dass wir gar nicht begreifen, was da überhaupt abläuft, es nicht an uns heranlassen wollen oder große emotionale Angst haben, sie wieder zu verlieren. Das Karussel der Emotionen führt uns über Berg und Tal, es ist gar nicht so leicht, damit umzugehen. Doch wenn es etwas gibt, dass all dieses auf und ab verbindet, dann ist es das Vertrauen.

Begegnungen sind etwas wunderbares, leben wir sie aus, lernen wir zu vertrauen dann entsteht eine Liebe, die über allem steht <3

(Bild von congerdesign auf Pixabay)

#talania #begegnungen #liebe
... weiterlesenSee Less

Begegnungen

Jede Begegnung im Leben ist einzigartig. Jede Begegnung im Leben ist für etwas gut, das wir oft nicht greifen können und doch zeigt sich der Sinn im Laufe der Zeit, im Laufe des Zusammenseins, im Laufe der Ereignisse.

Begegnungen sind nie zufällig, sie geschehen nicht einfach nur so. Sie sind stets geführt und geleitet durch das, was viele von uns die geistige Welt nennen.

Begegnungen können unterschiedlichster Natur nicht sein. So ergeben sich aus ihnen Bekanntschaften, Freundschaften, Partnerschaften oder auch tiefe Verbundenheiten, die über alles erhaben scheinen. 

Wenn sich jedoch Seelen begegnen, die irgendwie zusammengehören, dann ist es, als würde eine Explosion stattfinden. Etwas, dass uns irritiert, uns aus der Bahn zu werfen scheint. Seelen, die entweder schon ewig miteinander verbunden sind, Seelen, die wir uns aus aussuchen, weil sie ein wichtiger Teil unseres Lebens im Hier und Jetzt sind, Seelen, mit denen wir zusammen geboren wurden oder die einfach zu uns gehören. 

Für mich sind Begegnungen ein hohes Gut, egal ob sie kurz oder lang sind, denn aus ihnen lernen wir, wachsen wir. Wir erfahren Schmerz und Freude oder gar Liebe. Und das ist es, was uns stärkt, den Rücken freihält, und hält und beschützt. 

Tiefe Herzensverbindungen sind vielleicht selten. Vielleicht aus dem Grund, dass wir gar nicht begreifen, was da überhaupt abläuft, es nicht an uns heranlassen wollen oder große emotionale Angst haben, sie wieder zu verlieren. Das Karussel der Emotionen führt uns über Berg und Tal, es ist gar nicht so leicht, damit umzugehen. Doch wenn es etwas gibt, dass all dieses auf und ab verbindet, dann ist es das Vertrauen.

Begegnungen sind etwas wunderbares, leben wir sie aus, lernen wir zu vertrauen dann entsteht eine Liebe, die über allem steht

Comment on Facebook

Wunder-voll, Dir begegnet zu sein...

09 Jan 2020, 19:30

TalaNia

...der Vollmond naht - heute besonders spürbar... ... weiterlesenSee Less

Comment on Facebook

Jup merkt se auch

ach deshalb 🥴🥴

Ganz heftig, ja

Und ganz alte Themen kamen hoch....

05 Jan 2020, 18:15

TalaNia

Abschlussbotschaft zu den Rauhnächten

Heilige 3 Könige oder die Gaben des Lebens

Als mit deiner Geburt dein Stern am Himmel erschien um den Menschen zu zeigen, das du eingetroffen bist, machte sich die geistige Welt auf, mit dir zu kommunizieren. Doch nicht nur das, sie zeigen dir seither die Geschenke des Lebens, über die du jederzeit verfügen kannst.

Kannst du erkennen, welche es sind? Denke weit, öffne deinen Geist und schaue ins Universum. Was siehst du? Wie weit siehst du? Nimmst du etwas wahr?

Erkenne, dass auch du etwas ganz besonderes bist und es allemal wert bist, Geschenke, die dir gereicht werden, auch anzunehmen. Oftmals sind sie klein und werden von dir übersehen. Nur in den seltensten Fällen sind sie so prägnant, so präsent, dass du gar nicht daran vorbeilaufen kannst.

Uns geht es um die kleinen Geschenke, die Gaben, die deinen Geist erreichen und durch ihn hindurch in dein Herz fließen. Da wäre beispielsweise die Selbstliebe und das Selbstwertgefühl zu nennen... ja, auch das sind Geschenke, die es gilt, als solche zu erkennen. Gern schenken wir auch Vertrauen, dass du natürlich auch an andere verschenken darfst. Die Liste unserer Geschenke an dich ist unendlich, denn täglich kommen neue, kleine Gaben hinzu.

Einsicht, Reflektion und Rückschau, Geduld und Mut - auch das steht auf unserer Liste. Doch wir lassen auch Menschen in dein Leben treten, die du gern als Geschenk ansehen darfst.

Jedoch das größte Geschenk an dich ist das, was du aus unseren Gaben machst... daher erkenne und nimm wahr, was wir dir überreichen <3

(Bild von Gerhard Gellinger auf Pixabay)

#rauhnachtbotschaft #talania #heilige3könige #gabendeslebens
... weiterlesenSee Less

Abschlussbotschaft zu den Rauhnächten

Heilige 3 Könige oder die Gaben des Lebens

Als mit deiner Geburt dein Stern am Himmel erschien um den Menschen zu zeigen, das du eingetroffen bist, machte sich die geistige Welt auf, mit dir zu kommunizieren. Doch nicht nur das, sie zeigen dir seither die Geschenke des Lebens, über die du jederzeit verfügen kannst.

Kannst du erkennen, welche es sind? Denke weit, öffne deinen Geist und schaue ins Universum. Was siehst du? Wie weit siehst du? Nimmst du etwas wahr?

Erkenne, dass auch du etwas ganz besonderes bist und es allemal wert bist, Geschenke, die dir gereicht werden, auch anzunehmen. Oftmals sind sie klein und werden von dir übersehen. Nur in den seltensten Fällen sind sie so prägnant, so präsent, dass du gar nicht daran vorbeilaufen kannst. 

Uns geht es um die kleinen Geschenke, die Gaben, die deinen Geist erreichen und durch ihn hindurch in dein Herz fließen. Da wäre beispielsweise die Selbstliebe und das Selbstwertgefühl zu nennen... ja, auch das sind Geschenke, die es gilt, als solche zu erkennen. Gern schenken wir auch Vertrauen, dass du natürlich auch an andere verschenken darfst. Die Liste unserer Geschenke an dich ist unendlich, denn täglich kommen neue, kleine Gaben hinzu. 

Einsicht, Reflektion und Rückschau, Geduld und Mut - auch das steht auf unserer Liste. Doch wir lassen auch Menschen in dein Leben treten, die du gern als Geschenk ansehen darfst. 

Jedoch das größte Geschenk an dich ist das, was du aus unseren Gaben machst... daher erkenne und nimm wahr, was wir dir überreichen

Comment on Facebook

❤️

Vielen DANK für deine wunderschöne Worte in den Raunächten. Liebe Lisa schön das es dich gibt.❤️🙏😘

Danke 🥰🙏❤😘

04 Jan 2020, 18:40

TalaNia

Das Meer ist eine Göttin

...für einen Herzensmenschen

Tosende Winde überziehen das Meer. Wogen Wellen schlagen ans Ufer, wild, unbändig und frei. Hörst du, wie das Meer sein Lied singt. Ein Lied von Freiheit und von einer unbändigen Lebensfreude. Spüre hinein und entdecke die Energien, die es mit sich trägt. Machtvoll bäumen sich die Wellen auf, schwingen im Takt des Windes hin und her. Rollen mal sanft, mal energisch über alles hinweg-

Sanft streichelt der Wind die Oberfläche des Meeres. Alles ist so ruhig, so friedlich. Kaum eine Bewegung ist wahrzunehmen und man hat fast den Eindruck, als könne man über das Wasser laufen, soviel Sicherheit strahlt es aus. Hörst du vielleicht jetzt das Lied, dass das Meer singt? Es ist leise, lieblich und umhüllend. Du kannst dich nicht abwenden, bist gefangen in der Magie des Moments. Die Energien sind heilig und lichtvoll. Wenn du genau hinhörst, flüster das Meer dir etwas ins Ohr. Kannst du verstehen, was?

Das Meer ist eine Göttin, wie sonst ist diese Kraft anders zu erklären. Eine Kraft, die nichts von einer männlichen Macht inne hat. Eine Kraft, die auch nicht zu unterschätzen ist. Eine Kraft, die aus einer Tiefe zu kommen scheint, in der alles möglich ist. Eine Kraft, die dich vergessen lässt oder dich erinnert, ganz so, wie es eben in diesem einen Moment, an dem du am Meer bist, für dich richtig ist. Eine Kraft, die dich weinen lässt, weil du vielleicht erkennst, das selbige in dir steckt. Eine Kraft, der du dich anvertrauen kannst, weil sie dich versteht. Eine Kraft, der du alles übergeben kannst, weil du genau weißt, mit welcher Behutsamkeit alles aufgenommen, aufgefangen wird, auch wenn es schmerzhaft ist.

Das Meer ist eine Göttin, wie sonst ist das alles zu erklären...<3

(Bild von kordula vahle auf Pixabay)
... weiterlesenSee Less

Das Meer ist eine Göttin

...für einen Herzensmenschen

Tosende Winde überziehen das Meer. Wogen Wellen schlagen ans Ufer, wild, unbändig und frei. Hörst du, wie das Meer sein Lied singt. Ein Lied von Freiheit und von einer unbändigen Lebensfreude. Spüre hinein und entdecke die Energien, die es mit sich trägt. Machtvoll bäumen sich die Wellen auf, schwingen im Takt des Windes hin und her. Rollen mal sanft, mal energisch über alles hinweg-

Sanft streichelt der Wind die Oberfläche des Meeres. Alles ist so ruhig, so friedlich. Kaum eine Bewegung ist wahrzunehmen und man hat fast den Eindruck, als könne man über das Wasser laufen, soviel Sicherheit strahlt es aus. Hörst du vielleicht jetzt das Lied, dass das Meer singt? Es ist leise, lieblich und umhüllend. Du kannst dich nicht abwenden, bist gefangen in der Magie des Moments. Die Energien sind heilig und lichtvoll. Wenn du genau hinhörst, flüster das Meer dir etwas ins Ohr. Kannst du verstehen, was?

Das Meer ist eine Göttin, wie sonst ist diese Kraft anders zu erklären. Eine Kraft, die nichts von einer männlichen Macht inne hat. Eine Kraft, die auch nicht zu unterschätzen ist. Eine Kraft, die aus einer Tiefe zu kommen scheint, in der alles möglich ist. Eine Kraft, die dich vergessen lässt oder dich erinnert, ganz so, wie es eben in diesem einen Moment, an dem du am Meer bist, für dich richtig ist. Eine Kraft, die dich weinen lässt, weil du vielleicht erkennst, das selbige in dir steckt. Eine Kraft, der du dich anvertrauen kannst, weil sie dich versteht. Eine Kraft, der du alles übergeben kannst, weil du genau weißt, mit welcher Behutsamkeit alles aufgenommen, aufgefangen wird, auch wenn es schmerzhaft ist.

Das Meer ist eine Göttin, wie sonst ist das alles zu erklären...

Comment on Facebook

Oh ja🥰

Tut gut. Danke 🙏

So ist es...

Sehr schön 🙏❤

04 Jan 2020, 18:24

TalaNia

Botschaft zur 12. Rauhnacht

Hollanacht - Wotan - Perchten

Nun hat das wilde Treiben begonnen... noch einmal toben sie am Himmel... Wotan und sein wildes Gefolge, die Perchten mit ihrer wilden Schar, Frau Holle mit ihren Gestalten. Sie fangen ein, strafen oder belohnen.

Fühle die Stille in dir... die Stille vor dem Sturm. Suchst du Schutz oder erhältst du den Segen. Bist du reinen Herzens oder führst du etwas im Schilde. Jetzt ist die Zeit gekommen, sich zu offenbaren, sich zu bekennen. Zu allererst dir selbst.

Nun hast du vorerst zum letzten Mal in diesen Nächten die Möglichkeit, Altes zu bereinigen und Neues willkommen zu heißen. Überdenke die letzten Nächte, war alles so, wie du es dir erhofft, dir vorgestellt hast? Heute kannst du nochmal darum bitten, Veränderungen herbei zu führen.

Mache ein Ritual, umgib dich mit den Dingen, die dir Schutz und Reinigung geben. Lege den Mantel der Falschheit ab und kleide dich mit Offenheit, Klarheit und Ehrlichkeit. Überdenke nun noch einmal dein Ich. Wie fühlst du dich an? Wie fühlst du dich in dir selbst... mit dir selbst. Sei absolut ehrlich zu dir, keinem ist mehr damit geholfen als dir selbst.

Öffne deine Augen und lasse deine Seele durch sie hindurch sehen - was sieht sie. Öffne die Tore deines Herzens und lasse deine Seele hindurchgehen. Öffne dein Sein und deine Seele wird es dir mit Licht, Wärme und Liebe danken. Dann offenbart sich dir wieder ein wenig mehr des alten Wissens, dass in deinen Tiefen ruht.

Sei neugierig, was sich dir zeigt. Sei offen, auch wenn es etwas ist, womit du nicht gerechnet hast, was vielleicht bisher nicht für dich in Frage kam. Sei bereit, den Schritt zu machen, den Schritt, der dich in dieses junge, neue Jahr führt in dem du zeigen kannst, wer und was du bist... wer und was du nicht bist...

In dem du dich selbst wieder ein Stück mehr entdecken kannst, in dem du vielleicht deine Aufgabe/n erkennst, in dem du vielleicht bereit bist, dich nicht in den Fallstricken anderer zu verheddern. Auch wenn du mit allem was ist verbunden bist, bedeutet es nicht, gefangen zu sein. Du kannst jederzeit den Knoten der Verbindung lösen und dich mit einem anderen Knotenpunkt verbinden.

Lausche nun dem Sturm, der über dir im Himmel tobt. Bleibe ruhig sitzen und beginne dein Gespräch mit der geistigen Welt. In dieser Nacht verstehst du sie vielleicht so klar wie nie - probiere es aus. Langsam schließen sich die Tore der Anderswelt wieder. Doch wenn du reinen Herzens bist, werden sie dir jederzeit zur Seite stehen <3

(Bild #7483241 auf canstockphoto)

#rauhnachtbotschaft12 #talania #geistigeWelt #hollanacht
... weiterlesenSee Less

Botschaft zur 12. Rauhnacht

Hollanacht - Wotan - Perchten

Nun hat das wilde Treiben begonnen... noch einmal toben sie am Himmel... Wotan und sein wildes Gefolge, die Perchten mit ihrer wilden Schar, Frau Holle mit ihren Gestalten. Sie fangen ein, strafen oder belohnen. 

Fühle die Stille in dir... die Stille vor dem Sturm. Suchst du Schutz oder erhältst du den Segen. Bist du reinen Herzens oder führst du etwas im Schilde. Jetzt ist die Zeit gekommen, sich zu offenbaren, sich zu bekennen. Zu allererst dir selbst. 

Nun hast du vorerst zum letzten Mal in diesen Nächten die Möglichkeit, Altes zu bereinigen und Neues willkommen zu heißen. Überdenke die letzten Nächte, war alles so, wie du es dir erhofft, dir vorgestellt hast? Heute kannst du nochmal darum bitten, Veränderungen herbei zu führen. 

Mache ein Ritual, umgib dich mit den Dingen, die dir Schutz und Reinigung geben. Lege den Mantel der Falschheit ab und kleide dich mit Offenheit, Klarheit und Ehrlichkeit. Überdenke nun noch einmal dein Ich. Wie fühlst du dich an? Wie fühlst du dich in dir selbst... mit dir selbst. Sei absolut ehrlich zu dir, keinem ist mehr damit geholfen als dir selbst. 

Öffne deine Augen und lasse deine Seele durch sie hindurch sehen - was sieht sie. Öffne die Tore deines Herzens und lasse deine Seele hindurchgehen. Öffne dein Sein und deine Seele wird es dir mit Licht, Wärme und Liebe danken. Dann offenbart sich dir wieder ein wenig mehr des alten Wissens, dass in deinen Tiefen ruht. 

Sei neugierig, was sich dir zeigt. Sei offen, auch wenn es etwas ist, womit du nicht gerechnet hast, was vielleicht bisher nicht für dich in Frage kam. Sei bereit, den Schritt zu machen, den Schritt, der dich in dieses junge, neue Jahr führt in dem du zeigen kannst, wer und was du bist... wer und was du nicht bist...

In dem du dich selbst wieder ein Stück mehr entdecken kannst, in dem du vielleicht deine Aufgabe/n erkennst, in dem du vielleicht bereit bist, dich nicht in den Fallstricken anderer zu verheddern. Auch wenn du mit allem was ist verbunden bist, bedeutet es nicht, gefangen zu sein. Du kannst jederzeit den Knoten der Verbindung lösen und dich mit einem anderen Knotenpunkt verbinden. 

Lausche nun dem Sturm, der über dir im Himmel tobt. Bleibe ruhig sitzen und beginne dein Gespräch mit der geistigen Welt. In dieser Nacht verstehst du sie vielleicht so klar wie nie - probiere es aus. Langsam schließen sich die Tore der Anderswelt wieder. Doch wenn du reinen Herzens bist, werden sie dir jederzeit zur Seite stehen

04 Jan 2020, 13:16

TalaNia

...bis vor kurzem wusste ich noch nicht einmal, was man mit einer Mala so alles anfangen kann. Dann ist die erste bei mir eingezogen und hat sehr viel mit mir gemacht. Ich habe sie sogar jetzt, im Urlaub dabei, weil ich ihre Unterstützung spüre und auch absolut genieße. Dann wurde ich ein zweites Mal gerufen und habe mir von Andrea eine Mala anfertigen lassen... ich kann es kaum erwarten, sie in den Händen zu halten. Meine Göttin hat sich Zeit gelassen, doch bald ist sie bei mir...

Ich kann die Malamanufaktur von Andrea nur jedem ans Herz legen. Ihre Liebe zu dem, was sie tut und wie sie es für die Menschen tut ist spürbar. Schön, dass es Menschen wie Andrea gibt... Danke <3SEELEN-MALA für ein wundervolles Wesen...❤️

Danke für Dein Vertrauen🙏🏻🙏🏻🙏🏻

Gerne knote ich auch Deine ganz persönliche Seelen-Mala...❤️

Eine SEELEN-MALA besteht allerdings nicht aus Deinen Wunschsteinen, sondern DEINE SEELE bestimmt, was sie gerne möchte...

Deshalb sieht Deine Mala manchmal ganz anders aus, als DU es möchtest...

Ich gehe dabei mit meinen Spirits auf Reisen und lass mich zu Deiner Mala führen.

Anschließend kannst Du natürlich entscheiden, ob Du die Mala so haben möchtest .❤️

Gerne stehe ich Dir bei Fragen zur Verfügung ❤️❤️❤️
... weiterlesenSee Less

...bis vor kurzem wusste ich noch nicht einmal, was man mit einer Mala so alles anfangen kann. Dann ist die erste bei mir eingezogen und hat sehr viel mit mir gemacht. Ich habe sie sogar jetzt, im Urlaub dabei, weil ich ihre Unterstützung spüre und auch absolut genieße. Dann wurde ich ein zweites Mal gerufen und habe mir von Andrea eine Mala anfertigen lassen... ich kann es kaum erwarten, sie in den Händen zu halten. Meine Göttin hat sich Zeit gelassen, doch bald ist sie bei mir...

Ich kann die Malamanufaktur von Andrea nur jedem ans Herz legen. Ihre Liebe zu dem, was sie tut und wie sie es für die Menschen tut ist spürbar. Schön, dass es Menschen wie Andrea gibt... Danke

Comment on Facebook

...und nein, die oben abgebildete Mala ist nicht die meine... 😉

Ich bin gerade auch im Mala-Fieber. Es ist unglaublich wie kraftvoll sie sind, wenn sie mit der richtigen Absicht gefertigt werden. Ich beziehe die Elemente mit ein. Feuer, Wasser und Luft sind schon fertig. Erde und Äther in der Planung. Sie werden lebendig und zu einem kraftvollen Werkzeug. Musste schon die Erfahrung machen, dass es nicht ratsam ist sie nur zu tragen weil sie hübsch sind. 🙂 Zumindest nicht, wenn sie die Energie der Elemente tragen. Das kann dann schon mal sehr turbolent werden. 🌪😂

Oh, liebe Lisa, Du bist ja wundervoll.🙏🏻. Ich danke Dir sehr für Dein Vertrauen. Die Malas für Dich haben mir sehr große Freude bereitet.❤️ Habe die Göttin heute zur Post gebracht. Alles Liebe Andrea ❤️❤️❤️❤️

03 Jan 2020, 15:15

TalaNia

Botschaft zur 11. Rauhnacht

Transformation - Wandlung - Verwandlung - Umwandlung

Traue dich, nimm all deinen Mut zusammen und...

ja was - beginne nun ernsthaft mit deiner Rückschau. Was und oder wer gehört nicht mehr zu dir? Was belastet dich, hängt schwer an dir? Öffne deine Augen, lausche den Worten deiner Seele, höre auf deine Intuition...

Alles ist im Wandel. Du auch, denn ständig geschieht Neues, jede Sekunde verändert etwas im Leben, lässt erkennen und aufhorchen. Du, nur du führst Veränderungen herbei. Doch du bist nicht allein. Um dich herum sind Menschen, die dich begleiten, dir nahe stehen, dich unterstützen und die reinen Herzens sind. Doch erkennen darfst du und dann um Hilfe bitten...

Es gilt nun alles zu Überdenken und es in Frieden und mit Liebe zu entlassen. Auch wenn es schmerzhaft ist, manchmal sind diese Schritte notwendig, um wieder atmen zu können.

Mutter Erde steht bereit, die Kraft des Meeres und des Windes sind an deiner Seite. Entzünde das Feuer der Erkenntnis und du bist bereit. Übergebe alles und es wird transformiert, wenn du darum bittest. Beschreite den Weg der Wandlung, des Überdenkens, des Handels und des Aufatmens. Spüre die Befreiuung, fühle die Verwandlung deines Selbst. Laufe ihr mit ausgebreiteten Armen, mit Licht und Liebe im Herzen entgegen, damit steht deiner Neugeburt, die du nach jeder Transformation durchläufst, nichts mehr im Wege. Breite deine Flügel aus, fliege. Mut ist nicht mehr nötig, denn die Angst ist fort - du bist frei...

Traue dich nun, mache dich auf den Weg der Wandlung <3

(Bild von Stefan Keller auf Pixabay)

#rauhnachtbotschaft11 #talania #geistigeWelt #transformation
... weiterlesenSee Less

Botschaft zur 11. Rauhnacht

Transformation - Wandlung - Verwandlung - Umwandlung

Traue dich, nimm all deinen Mut zusammen und...

ja was - beginne nun ernsthaft mit deiner Rückschau. Was und oder wer gehört nicht mehr zu dir? Was belastet dich, hängt schwer an dir? Öffne deine Augen, lausche den Worten deiner Seele, höre auf deine Intuition...

Alles ist im Wandel. Du auch, denn ständig geschieht Neues, jede Sekunde verändert etwas im Leben, lässt erkennen und aufhorchen. Du, nur du führst Veränderungen herbei. Doch du bist nicht allein. Um dich herum sind Menschen, die dich begleiten, dir nahe stehen, dich unterstützen und die reinen Herzens sind. Doch erkennen darfst du und dann um Hilfe bitten...

Es gilt nun alles zu Überdenken und es in Frieden und mit Liebe zu entlassen. Auch wenn es schmerzhaft ist, manchmal sind diese Schritte notwendig, um wieder atmen zu können. 

Mutter Erde steht bereit, die Kraft des Meeres und des Windes sind an deiner Seite. Entzünde das Feuer der Erkenntnis und du bist bereit. Übergebe alles und es wird transformiert, wenn du darum bittest. Beschreite den Weg der Wandlung, des Überdenkens, des Handels und des Aufatmens. Spüre die Befreiuung, fühle die Verwandlung deines Selbst. Laufe ihr mit ausgebreiteten Armen, mit Licht und Liebe im Herzen entgegen, damit steht deiner Neugeburt, die du nach jeder Transformation durchläufst, nichts mehr im Wege. Breite deine Flügel aus, fliege. Mut ist nicht mehr nötig, denn die Angst ist fort - du bist frei...

Traue dich nun, mache dich auf den Weg der Wandlung

Comment on Facebook

Schon interessant, bevor ich deinen Post gelesen habe, habe ich Rückschau gehalten und mich von Menschen getrennt, für die ich immer nur gut war, wenn es ums helfen ging. Und danach war ich kein Thema mehr....Danke für diesen Lernprozess 🙏. Danke dir, liebe TalaNia für deine täglichen Botschaften 🙏🙏🙏

Ja das geht mir heute schon den ganzen Tag im Kopf rum. ♥️🙏

Roswita Dingarten